Ich glaube so langsam, ich bin die Einzige, die sich über das momentane Wetter freut. Überall höre ich „Uuuuh, wann kommt nur endlich der Winter“ oder „Wenns nur schneien würde“. Gehts noch? Ja gut, es ist ein bisschen neblig, aber es ist JANUAR! Kein Schneeschippen, keine stundenlangen Fahrten hinter Räumfahrzeugen auf verschneiter Straße. Statt dessen kann ich problemlos joggen gehen oder mit leichter Jacke nach draußen. Wenn die Sonne scheint, fühlt es sich fast ein bisschen nach Sommer an, weswegen ich diesen wunderbaren Urlaubs-Salat gemacht habe.

Mehr →

Zutaten (für 2 Laut-Kauer):
250g Putenfilet
Paprika. Salz, Pfeffer
1 Kopf Eisbergsalat
1 Paprika
2 Tomaten
100g Mais (aus der Dose)
3 EL Erdnüsse
Weißweineissig, Öl, Senf

Anleitung:
1. Putenfilet in feine Streifen schneiden. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und in Pfanne anbraten.
2. Gemüse/Salat waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Mit Erdnüssen vermischen.
3. Aus Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer im Mixer eine Vinaigrette mixen.

Dauert: 15 Minuten

Zubereitung: Ein schnelles Rezept, das sicher auch Kindern schmeckt (wegen dem „Krach“-Effekt beim Kauen, den könnte man auch noch mit beigemischten Tacos verstärken).
Geschmack: Schön frisch und knackig. Dazu schmeckt ein Stückchen Baguette oder körniges Brot.

->mit bürgerlichem Namen auch bekannt als „Gefüllte Paprika mit Salat“
Zutaten (für 2 Rocker):
2 rote Spitzpaprika
150g gemischtes Hackfleisch
Gewürzmischung Hackbraten
100ml passierte Tomate
Salz, Pfeffer
1/4 Kopf Eisbergsalat
100g Champigons
10 Cherrytomaten
 Essig, Öl, 1 TL Senf

Anleitung:

1. Paprika waschen, Deckel aufschneiden, Kerne entfernen.
2. Hackfleisch mit Würzmischung verkneten und in Paprikas füllen. Deckel daraufsetzen. In Auflaufform setzen.
3. Tomate mit (falls übrig) restlichem Hackfleisch mischen und Salz und Pfeffer hineinrühren. Soße in Form geben und im Ofen 25 Minuten bei 200°C backen.
4. Restliches Gemüse waschen und kleinschneiden. In einer Salatschüssel vermischen. Aus Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing mischen und über Salat geben.
5. Paprika mit Soße und Salat auf Teller anrichten.

Dauert: 40 Minuten


Mein Fazit:
Zubereitung: Rock’n’Roll, Baby! Ja, ich geb ja zu, dass richtige Rocker wohl weniger auf Salat stehen… trotzdem rockt dieses Gericht, weil es einfach und lecker ist und sogar noch ohne Kohlenhydrate auskommt.
Geschmack: Die kleinen Spitzpaprika finde ich aromatischer als die normalen großen. Mit dem würzigen Hackfleisch und der fruchtigen Soße werden sie richtig lecker und zusammen mit Salat ein tolles Abendessen!


Zutaten (für 2 rot-weiße Beilagen):
1 Bund Radieschen
1 Frühlingszwiebel
Salz, Pfeffer
1 EL weißer Essig
3 EL Sahne
 
Anleitung:

1. Radieschen und Frühlingszwiebel putzen, waschen und grob häckseln oder in feiner Scheiben schneiden.
2. Mit Salz, Pfeffer, Essig und Sahne vermischen.

Dauert: 3 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Schneller gehts kaum, am schnellsten mit dem Studi Magic. Der Salat sollte nicht zu lange stehen, weil die Radieschen sonst das Dressing verwässern.
Geschmack: Schmeckt schön frisch, leicht scharf durch die Radieschen, was aber von der Sahne abgeschwächt wird. Toll zu Grillgerichten und überhaupt lecker im Sommer.