Ab heute möchte ich auch „Inspirationen“ mit euch teilen, also Bilder von Gerichten, die ich „außer Haus“ gegessen habe, sei es im Restaurant oder bei Freunden.
Hier Nummer 1: Pizza Parma e Rucola, im Palazzo in Heidenheim.
Ich liebe die Kombination aus Rucola und Parmesan, gemeinsam mit dem Parmaschinken der perfekte Pizzabelag!

Mehr →

Zutaten (für 4 hungrige Schwaben):
1 kg Kartoffel, festkochend
1 Zwiebel
2 EL weißer Essig
1 TL Senf
1 Tasse Fleischbrühe
1 EL Salz
1 PrisePfeffer
2 EL Öl
5 Essiggurken


Zubereitung:
Der Salat schmeckt am besten, wenn er richtig durchgezogen ist, also am besten schon am Vortag zubereiten. 

1. Kartoffeln im Dampfgarer kochen, anschließend pellen und ich Scheiben schneiden.
2. Zwiebel in feine Würfel schneiden.
3. In großer Schüssel Kartoffeln mit Zwiebelwürfeln mischen und mit Essig, Senf und warmer Fleischbrühe gut vermengen.
4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5. Essiggurken in kleine Würfel schneiden und nach Geschmack mit mehr oder weniger Gurkenwasser aus dem Glas unter die Kartoffeln mischen. Ganz zum Schluss das Öl dazugeben.
Tipp: Lecker auch mit Speckwürfeln (dazu feine Speckwürfel in Pfanne zerlassen und unter Salat mischen.

Dauert: 60 Minuten (plus Ziehzeit)
WW-Pro Points: 7,5

Mein Fazit:
Zubereitung: dauert etwas länger, lohnt sich aber
Geschmack: deftig, würzig. Gut dazu schmecken Frikadellen oder (wie auf dem Foto) Weight Watchers „Delikatess Gemüsesticks mit Putenfleisch“ (in der Pfanne warm gemacht) oder als echter Schwabe mit Maultaschen 

Abwandlung, die auch sehr lecker ist, ist mit Endiviensalat oder Gurke gemischt.

Anmerkung: Dieses Gericht habe ich im Rahmen eines Produkttests bei der Erdbeerlounge gekocht.