Erlaubt mir einen kleinen Trommelwirbel, denn ich habe den perfekten Apfelkuchen ausgetüftelt. Mal wieder. 🙂 Ich habe ja schon etliche Apfelkuchen-Rezepte auf dem Blog geteilt und ab und zu habe ich auch behauptet, dass das DER perfekte Apfelkuchen sei. Aber dieses Rezept hier ist sowohl geschmacklich als auch optisch ein Highlight für mich. Noch dazu ist er weder kompliziert noch aufwändig, da man die Kuchendecke aus (fast) dem gleichen Teig machen kann, wie den Boden. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!

Mehr →

Bei mir ist gerade wieder viel los: Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für meinen Kochkurs und die Marktführung im Rahmen der Topfit Aktion. Außerdem habe ich Besuch von der Zeitung bekommen (woraus dann dieser wunderschöne Artikel in den Aalener Nachrichten) entstanden ist. Und draußen (und vor allem in meinem Dachgeschoss-Arbeitszimmer) herrscht ein Klima, dass mich in eine Art „Urlaubsstarre“ fallen lässt. Das Ergebnis habt ihr vielleicht schon bemerkt: Es ist ruhig geworden auf dem Blog.
Heute Abend habe ich mir auf meiner Terrasse mit dem Laptop und einem kühlen Drink eine bloggerfreundliche Umgebung eingerichtet und so endlich mal wieder einen Blogpost geschafft. Taddaaaa:
Mehr →

Es gibt so Rezepte, die verbindet man aus seiner Kindheit und die wecken schon bei der ersten Berührung mit der Zunge eine ganze Flut an Erinnerungen. Fürs Blogevent „Kindheitserinnerungen“ von lecker & Co habe ich deshalb mal wieder den Brotauflauf aus meiner Kindheit nachgebacken. Als Kinder liebten meine Schwester und ich süße Hauptspeisen und deshalb war die Freude immer groß, wenn meine Mama Brotauflauf (oder Zwiebackauflauf, wie wir ihn immer nannten, weil sie statt Weißbrot häufig Zwieback verwendet hat) gemacht hat. Einmal Reise in die Kindheit… los geht’s:

Mehr →

Die Vögel zwitschern fröhlich in den Bäumen, Blumen schießen aus dem Boden und selbst Frühaufsteher können das Haus schon im Hellen verlassen. Es ist Frühling! Und ich koche Bratäpfel. Ja, richtig gehört. Ich habe nämlich die frühlingshafte Variante „Heißer Liebesapfel“ kreiert, mit blumigen Gewürzen, perfekt für alle Verliebten!

Mehr →

Glück ist für mich unerwartet etwas Positives zu entdecken. Für das Blogevent „Sauer macht lustig“ von 1x umrühren bitte geisterten mir schon seit Tagen Ideen für eine neue Rezeptkreation im Kopf herum. Die Entscheidung fiel dann von selbst, als ich gestern Abend hungrig meine Speisekammer durchstreifte und einfach aus dem übrigen Salat und Gemüse einen Salat machte. Der Geschmack hat mich so positiv überrascht, dass ich dann schließlich mit einem grenzdebilen Grinsen auf dem Sofa saß und Salat in mich reinschaufelte. Rote Bete als Rohkost in Verbindung mit cremigem Meerrettichdressing ist mein neuer Geschmacksfavorit!!!

Mehr →