Nichts bringt mich schneller in Weihnachtsstimmung als Plätzchen-Backen. Dabei alte Weihnachtslieder hören oder 90er-Weihnachtsfilme wie „Schöne Bescherung“, „Kevin“ oder die Lindgren-Sachen schauen. Hach. Schön. Da brauch ich nicht mal Schnee und fühle mich trotzdem wie ein Kind unterm Baum. Und weil ich dieses Gefühl so liebe, beginne ich mit der Weihnachtsbäckerei jedes Jahr ziemlich früh. Meine erste Sorte dieses Jahr waren „Ausstecherle“, also Butterplätzchen aus Mürbteig, mit verschiedenen Ausstechern ausgestochen. Für die Aufbewahrung habe ich jetzt etwas ganz besonders hübsches entdeckt: Ein personalisiertes Keksglas! Wo es das gibt und natürlich das Rezept findet ihr in diesem Beitrag.

Mehr →