Treffen sich eine halb vertrocknete Sellerieknolle, eine offene Flasche Bier und ein Salamizipfel im Kühlschrank… was klingt wie der Anfang eines Witzes ist der alltägliche Restewahnsinn bei mir zu Hause. Bekannterweise hasse ich es, Lebensmittel wegzuwerfen und versuche deshalb alles noch irgendwie zu verwerten bevor es schlecht wird. Typische Gerichte sind da Pizza, Nudelpfanne und seit neustem auch Risotto. Zuerst war es nur ein verrücktes Experiment, ein Risotto mit Bier und sonstigen Resten zuzubereiten, aber das Ergebnis des Bier-Risotto hat mich so überzeugt, dass ich mich traue, damit am Blogevent „Lecker Risotto schlemmen“ teilzunehmen. Die Italiener mögen mir verzeihen, aber ich kann ja nix dafür, dass das so gut schmeckt 🙂

Mehr →

Sweet Table kann ja jeder 🙂 Ich habe nun die deftig-herzhaft-promillige Variante davon aufgebaut: Einen Bier-Table! Die Idee hatte ich bereits vor einer ganzen Weile und habe sie jetzt endlich auch optisch mit Hilfe einiger personalisierter Grill-Geschenke von Personello* umsetzen können. Und glaubt mir, meine Männer mochten die Steaks in Biermarinade, Salat mit Bierdressing,  Bier-Pulled Pork und Biercocktails viel lieber als Pastell und Zuckerguss.

Mehr →

Bei der Frage „Bier oder Wein?“ scheiden sich die Geister. Ich habe deshalb mal beides in einem Gericht verkocht und kredenze euch heute fluffige Apfel-Bier-Pfannkuchen mit Zimtzucker bestäubt und einem herrlichen Apfelwein-Sößchen beträufelt. Und keine Sorge, von Bier und Wein bleibt auch noch genug zum Trinken übrig!

Mehr →

Als großer Fan regionaler Spezialitäten freue ich mich immer, wenn ich Leute kennenlerne, die trotz Globalisierung und Internettrends noch an lokalen Produkten festhalten und diese weiterhin produzieren. Einer davon ist Albrecht Barth vom Aalener Löwenbräu. In seiner Brauerei braut er wunderbare Biersorten, viele nach altem Traditionsrezept, aber auch moderne Sachen sind dabei. Und weil ich so begeistert davon bin, stelle ich euch die Brauerei und ein paar der Biere heute vor.

Mehr →