Der Frühnebel liegt bereits auf den Feldern, die Blätter beginnen sich rotgolden zu verfärben und ich habe richtig Hunger auf Suppen… ganz klar, der Herbst ist da! Meine erste dampfend heiße Kreation ist dieser wunderbaren Jahreszeit gewidmet. Die „Goldene-Herbst-Suppe“ schmeckt besonders gut mit meinem neuen Lieblingslöffel: Bei der Wunderkammer* kann man nicht nur goldenes Besteck bestellen, sondern diese sogar nach Herzenswunsch gravieren lassen. [Beitrag enthält Werbung]

Mehr →

Bah, was ist denn das da draußen für ein Wetter? Kalt und regnerisch, da ist man schnell bis auf die Knochen durchgefroren. Dagegen hilft ein schöne heiße Suppe mit kräftigem Inhalt wie dieser feine Eintopf mit Ingwer und Cabanossi. Ganz einfach, weil man alles in einem Topf zubereiten kann und je öfter man sie aufwärmt, desto besser schmeckt sie.  Mehr →

Wisst ihr was mich als Kind an Western-Filmen immer am meisten fasziniert hat? Das Essen! (war ja irgendwie klar). Wenn Bud Spencer und Co abends neben ihren Pferden am Lagerfeuer saßen, brutzelten IMMER Bohnen in der gusseisernen Pfanne. Und wie sie dann von hungrigen Cowboys ausgelöffelt wurden, hatte ich eine genaue Vorstellung wie dieser sämige würzige Bohneneintopf wohl schmecken musste. Vor kurzem fand ich in meinem neuen Kochbuch „Mexikanisches Streetfood – Death by Burrito“ (Rezension folgt) ein Rezept, dass von den Zutaten und dem Bild dieser kindlichen Erinnerung sehr nahe kam. Ob es dann auch so geschmeckt hat, verrate ich euch gleich…

Mehr →

Wenn ihr eine Nation nennen sollt, die richtig gut kochen kann, wer fällt euch da ein? Wie wär’s mit „Die Türken“? Erstaunlich wenige Deutsche wissen, dass die türkische Küche weit weit weeeeeit über Döner & Baklava hinaus geht. In  meinem Geburtsort durfte ich bei einem regelmäßigen internationalen Kochtreff immer wieder die Wunder der orientalischen Küche erfahren. Deshalb wurde es höchste Zeit für ein türkisches Kochbuch in meinem Regal. Mit „The Taste of Istanbul – Die echte türkische Küche“ habe ich nun ein richtig gutes gefunden. Was ihr darin so findet wie mir der Linsenauflauf mit der türkischen Wurst Sucuk und Eiern gelungen ist, findet ihr heute auf dem Blog.

Mehr →

Als ich letztes Jahr in Irland war, habe ich dort immer wieder vom „Leprechaun“ gehört. Der Leprechaun ist ein Naturgeist aus der irischen Mythologie, den man mit Glück und Reichtum verbindet und viele Iren glauben noch heute, dass es ihn wirklich gibt. Das konnte ich sogar verstehen, als wir durch die märchenhaft schöne Landschaft Irlands gewandert sind. Während dieser Reise habe ich noch etwas kennengelernt und war begeistert: Guinness-Stew! Das ist eine Art Gulasch, gekocht mit dem weltberühmten dunklen Bier Guiness und passt durch die Verbindung zum Leprechaun wunderbar in meine Märchenküche.

Mehr →