Nach über 3 Jahren Bloggerei habe ich gewisse Ansprüche an meine Blogposts entwickelt. Und so kommt es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass gekochte Gerichte es nicht aufs Blog schaffen. Auch wenn sie lecker waren, aber häufig sind sie zu schlicht und noch häufiger habe ich kein gutes Foto davon hinbekommen. Genauso wäre es fast mit einer besonders leckeren Yogurette-Torte geschehen. Die Torte war endlich mal wieder eine Eigenkreation, gebacken für einen Nachmittag bei lieben Verwandten. Optisch hat mich die Torte leider nicht so umgehauen, deshalb habe ich dann auch kein richtiges Fotoshooting davon gemacht, sondern nur schnell ein „Erinnerungsfoto“. Der Geschmack war dann dafür eine Überraschung: Cremig frisch, fruchtig und perfekt für einen heißen Nachmittag. Und gerade als ich das Tortenrezept mitsamt den Fotos unverbloggt archivieren wollten, kamt ihr Leser daher und habt sie gerettet…

Mehr →