Die besten Kuchen sind die schlichten, schnörkellosen. Das sind Kuchen, die nach Kindheit und feinen Kaffeekränzchen bei der Oma schmecken. Ein solcher Kuchen ist der Hefe-Gugelhupf. Ganz ohne Chichi und am Ende reicht ein Hauch Puderzucker als Dekoration. Dank einer großzügigen Hand voll Trockenfrüchten im Teig brauchst du auch nur ganz wenig Zucker.
Mehr →

Zur Zeit zieht es mich immer wieder zu den guten alten Klassikern im Kochbuch. Kein Schnick-Schnack, keine Zuckerstreusel, kein Superfood, sondern einfach gute ehrliche Rezepte, wie sie die Oma früher gemacht hat. Deshalb führe ich hiermit die neue Kategorie „Omas Klassiker“ ein, mit ein paar Tipps für gutes Gelingen. Den Anfang macht mein liebstes Apfelrezept: Der Apfelstrudel. Nach vielen vielen Versuchen bekomme ich den Strudelteig nun endlich fast so dünn hin wie die Oma früher, meine Tricks dafür verrate ich hier.
Und weil dieses Rezept einfach zeitlos lecker ist, mache ich damit am Blogevent „Bastis Zeitkapsel“ (tolle Idee!)  von Das Kocherl mit.

Mehr →