Jack Daniels – Häufig getrunken als „Schhhhhäcki Cola“ auf Coverrock-Partys und Biker-Kneipen wird der wohl bekannteste Whiskey der Welt meiner Meinung nach unterschätzt. Neben dem „normalen“ Jack Daniels Black Label ( Old No. 7) gibt aber noch weitere Sorten in der Jack Daniels Familie: Den Single Barrel, bei dem spezielle Whiskeyfässer ausgewählt und unvermischt in die Flasche gefüllt wird (Beweis ist die Fassnummer auf der Flasche). Dann den Gentleman Jack, der einzige Whiskey, der zweimal durch die Holzkohle gefiltert wird. Und schließlich den Tennessee Honey, eine Mischung aus Whiskey und Honiglikör. Letzteren durfte ich bei einer USA-Reise 2011 das erste Mal probieren und ich war begeistert.

Mehr →