Normalerweise backe ich gerne unkompliziert und schnell. Aber wenn ich lieben Menschen eine Freude machen will, darf es auch ein bisschen aufwändiger sein. Mein neuer Spleen sind momentan kleine Fondant-Törtchen. Hier kann ich meine Kreativität voll ausleben und das Ergebnis ist nicht ganz so massig wie eine ganze Fondanttorte. Und weil ich so oft danach gefragt werde, hier ein ganz kleines Tutorial, wie ich meine Törtchen mache.

Mehr →

Was für ein wunderschöner Muttertag! Die Sonne strahlt schon den ganzen Nachmittag mit dem Lächeln meiner Mütter um die Wette. Ich habe nämlich meine Mum und meine Schwiegermama samt den Papas und Schwesterlein zu uns nach Hause eingeladen und ordentlich bekocht. Alle waren herrlich entspannt und am Tisch herrschten fröhliches Geplapper und Genuß. Und obwohl ich selbst noch keine Mama bin, habe ich mir heute Morgen gleich ganz früh etwas fies-leckeres zum Frühstück gegönnt: Einen Kuchen aus der Tasse, Mugcake mit Banane und Schoko, der perfekte Einstieg in den Tag und deshalb gleich mein Beitrag zum Blogevent „Guten Morgen Sonnenschein“ von der S-Küche.

Mehr →

Anfang des Jahres habe ich ein kleines Überraschungspaket von Silikomart bekommen. Das hat mich besonders gefreut, denn ich habe die hübschen Silikon-Backformen des Unternehmens letztes Jahr auf der Eat&Style kennengelernt und war gleich Feuer und Flamme. Zwei Sachen aus dem Päckchen habe ich euch bereits vorgestellt: Die Mini-Pancake-Form und das Set für Schoko-Butterkekse. Die dritte Form im Paket hat mir am besten gefallen: Mit Silikomart „Finger Food Party“* kann man Eis oder Kuchen am Stiel herstellen. Meine frühlingsfrische Variante mit Joghurt-Teig war auch Teil des Glücksküche-Sweet Tables und hier kommt wie versprochen das Rezept.

Mehr →

Wir sind schon mitten in Woche drei des Glücksküche-Events! Und ich bin richtig glücklich, denn mich haben schon ganz viele tolle Rezepteinreichungen erreicht. Wie schön, dass ihr alle mitmacht. Auch diese Woche habe ich wieder eine Bloggerin zu Gast, nämlich die Monica von Dila vs. Kitchen. Moni war eine der ersten Bloggerinnen, die ich persönlich kennenlernen durfte, sie wohnt ganz in meiner Nähe und wir haben schon verschiedene Blogger-Events gemeinsam besucht. Ihr Blog kann ich euch wärmstens empfehlen, dort gibt es einerseits so richtig fies-leckere amerikanisch angehauchte Geschmacksbomben und andererseits auch viele leichte und frische Rezepte für die Frühlingsdiät.

Mehr →