Ich mag ihn einfach, den Rhabarber. Die Saison ist immer viel zu kurz, deswegen koste ich sie jedes Jahr aus, so gut es geht. Zur Zeit wird natürlich kalorienarm gebacken, ich bin ja am abnehmen, hab ich euch letzte Woche erzählt. Für meine Mädels im Büro hab ich knusprige kleine Rhabarber Crumbles mit Nussstreuseln und saftiger Rhabarberfüllung gebacken. Sage und schreibe für nur 4 Weight Watchers Smart Points pro Stück! Der Frühling war nie so lecker – so macht Abnehmen Spaß 🙂

Mehr →

So langsam sind die meisten Urlauber wieder zurück in der Heimat und haben jede Menge Urlaubsfotos und Souvenirs im Gepäck. Und mich packt da ein unglaublich starkes Fernweh! Bis zum nächsten Urlaub überbrücke ich mir die Zeit mit kulinarischen Reisen, zum Beispiel mit herrlich exotischen Muffins mit Kokos und getrockneten Physalis. Noch wirksamer mit einer hübschen Deko aus Cocktailschirmchen und selbstgebastelter Postkartenhülle.

Mehr →

Backen und Zeitmangel sind ja eigentlich ein Widerspruch in sich. Die meisten Rezepte benötigen einfach ihre Zeit und gerade für den Kaffeetisch soll es ja auch hübsch aussehen und muss dann aufwändig dekoriert werden. Eine schöne Ausnahme davon sind die getränkten Rosenmuffins, die ich für euch gebacken habe. Der Teig ist ein All-In-Teig, geht also ruckizucki und die Deko ist ein ganz einfacher Guss, der aber durch Rosenwasser einen besonderen aromatischen Kick ausmacht.

Mehr →

Bei mir ist gerade wieder viel los: Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für meinen Kochkurs und die Marktführung im Rahmen der Topfit Aktion. Außerdem habe ich Besuch von der Zeitung bekommen (woraus dann dieser wunderschöne Artikel in den Aalener Nachrichten) entstanden ist. Und draußen (und vor allem in meinem Dachgeschoss-Arbeitszimmer) herrscht ein Klima, dass mich in eine Art „Urlaubsstarre“ fallen lässt. Das Ergebnis habt ihr vielleicht schon bemerkt: Es ist ruhig geworden auf dem Blog.
Heute Abend habe ich mir auf meiner Terrasse mit dem Laptop und einem kühlen Drink eine bloggerfreundliche Umgebung eingerichtet und so endlich mal wieder einen Blogpost geschafft. Taddaaaa:
Mehr →

Schnelle Backrezepte, die einfach gehen und trotzdem für (positives) Aufsehen am Kuchenbuffet sorgen – die mag ich am Liebsten. Ein solches Rezept habe ich im schönen Backbuch der Küchenchaotin „Mias süße Kleinigkeiten“ entdeckt: Schokokuchen mit Erdnussbutterguss. Leeechz. Klang geschmacklich ein bisschen nach Reese’s (wer es nicht kennt: Das sind teuflisch leckere Schokopralinen mit Erdnussbutterfüllung, sehr beliebt in den USA) und wurde deshalb sofort nachgebacken. Ich habe nur die Form abgeändert. Statt als Kastenkuchen habe ich den Teig in Eishörnchen und Muffin-Formen gefüllt – so sind sie einfach buffettauglicher.

Mehr →