Merkt man am Beitragstitel, dass ich ein Fan von Alliterationen bin? Höhö. Manchmal merkt mans 🙂 Ich möchte gerade die zugelegten Oster (ähm) Faschings (na gut) Weihnachts-Pfunde wieder loswerden und koch deshalb zur Zeit etwas kalorienärmer als sonst. Wichtig ist mir, dass der Genuss trotzdem nicht zu kurz kommt. Ein prima Beispiel dafür sind Strudel. Mit der richtigen Füllung kann man sich ruhigen Gewissens auch mehrere Stückchen nehmen, wie bei meinem Kraut-Schinken-Strudel.

Mehr →

Nachdem wir in einem Ungarisch-Kochkurs gelernt haben, wie man so ein Hähnchen zubereitet, wollten mein Schatz und ich auch mal zu Hause ein ganzes Hähnchen zubereiten. Das Rezept der Wahl war: Coq au Win, französisches Nationalgericht und Rezepteklassiker. Dazu suchten wir uns auf dem Wochenmarkt ein mittelgroßes Freilandhähnchen aus, den Rest bekommt man in jedem Supermarkt.

Mehr →