Juhu, der Sommer ist endlich wirklich da! Draußen scheint die Sonne und da hab ich keine Lust, lange in der Küche zu stehen. Deshalb gibt es bei mir gerade oft Salat oder Gegrilltes. Eine weiter schöne Alternative sind „Päckchen“ aus dem Backofen: Ich packe verschiedene leckere Sachen in Alufolie und gare diese dann sanft im Backofen, dazu stehen immer ein paar gegarte Kartoffeln im Kühlschrank, die gibts dann entweder pur gepellt oder als Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln oder oder oder. Nun wurde ich gefragt, etwas zusammen mit den Dips MEGGLE Dip&Top* zu kreieren und ich habe dafür einen ganz feinen Fisch mit Kräutern und Paprika im Päckchen gezaubert. Geht ratzfatz!

Mehr →

„Bringst du nen Salat mit?“ werde ich vor Grillpartys so häufig von Freunden gefragt. Da sag ich niemals nein, nicht mal, wenn ich keinen frischen Salat daheim habe und nicht mehr zum Einkaufen komme. Meine Geheimwaffe ist nämlich mein Bulgur-Hähnchen-Salat – die Zutaten dafür habe ich nämlich immer daheim. Er ist perfekt für Party, Picknick oder als Pausensnack, lässt sich super vorbereiten und schmeckt auch am nächsten Tag noch superlecker.

Mehr →

Es gibt Rezepte, die sind eine wahre Offenbarung. Ein richtig gutes Dressing zum Beispiel. Ich war früher nie ein großer Salat-Fan, was hauptsächlich an den dünnen sauren Dressings lag, die ich dazu fabriziert habe. Diese hatte ich aus Diät-Zeiten noch mit sehr wenig Öl, viel Essig und noch mehr Instant-Pulver gemacht. Bäh. Und oh Wunder, seit ich weiß wie man gute Dressings macht, esse ich regelmäßig Salate und genieße sie in vollen Zügen. Heute verrate ich euch mein Lieblingsdressing und was das Geheimnis dabei ist. Mehr →

Die nächsten Tage soll es endlich richtig warm werden! Ich heize jetzt schon mal den Grill vor. Wer von euch auch öfter mal Salate zu Grillfesten mitbringen soll/will, wird von meinem Sommersalat begeistert sein! Quinoasalat geht schnell, unkompliziert und ist einfach mal was besonderes auf dem Teller. Das ursprüngliche Rezept habe ich aus Pascale Naessens Kochbuch „Pur genießen: Meine natürliche Küche*“ (auf dem Blog bereits vorgestellt hier), habe es aber ein bisschen angepasst bis mir der Salat perfekt geschmeckt hat.

Mehr →