Kommt auf die dunkle Seite der Macht! Diese düsteren kleinen Schokoriegel haben ein helles Herz aus saftiger Kokosmasse und schmecken wie besser als das Original. Und das Allerbeste: Ihr dürft das Low Carb Bounty guten Gewissens genießen, denn sie haben sehr wenig Kohlenhydrate und landen deshalb gar nicht auf den Hüften! Ich hatte euch letzte Woche ja von meiner Ernährungsumstellung erzählt, die Low Carb Bountys hab ich entdeckt, als ich mich in Low Carb versucht habe.

Mehr →

Endlich gibt es wieder Erdbeeren! Erdbeeren sind für mich der Inbegriff von Frühling. Der süße Duft, die knallige rote Farbe und der frische Geschmack… hach, es ist einfach meine Lieblingsfrucht Lieblingsnuss (*Klugscheißermoduson* Die Erdbeeren gehören rein botanisch gesehen zur Familie der Nüsse *Klugscheißermodusoff*). Und auch wenn böse Zungen das Gegenteil behaupten: Ich habe auch jetzt schon auf dem Wochenmarkt durchaus süße, aromatische Früchte entdeckt. Daraus habe ich richtig luftig  leichte Cupcakes mit einem Yogurette-Topping gebacken. Perfekt für den frühlingshaften Kaffeetisch!

Mehr →

Nach über 3 Jahren Bloggerei habe ich gewisse Ansprüche an meine Blogposts entwickelt. Und so kommt es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass gekochte Gerichte es nicht aufs Blog schaffen. Auch wenn sie lecker waren, aber häufig sind sie zu schlicht und noch häufiger habe ich kein gutes Foto davon hinbekommen. Genauso wäre es fast mit einer besonders leckeren Yogurette-Torte geschehen. Die Torte war endlich mal wieder eine Eigenkreation, gebacken für einen Nachmittag bei lieben Verwandten. Optisch hat mich die Torte leider nicht so umgehauen, deshalb habe ich dann auch kein richtiges Fotoshooting davon gemacht, sondern nur schnell ein „Erinnerungsfoto“. Der Geschmack war dann dafür eine Überraschung: Cremig frisch, fruchtig und perfekt für einen heißen Nachmittag. Und gerade als ich das Tortenrezept mitsamt den Fotos unverbloggt archivieren wollten, kamt ihr Leser daher und habt sie gerettet…

Mehr →

Erinnert ihr euch noch an die Modetorten der 90er? Da gab es tolle Sachen: Maulwurfskuchen, Fantaschnitten, Bountykuchen und Twix-Plätzchen. Jetzt habe ich doch tatsächlich ein neues Backbuch entdeckt, dass in diese Richtung geht. In „Backen mit Schokoriegeln*“ wird nämlich auch wieder mit Convience-Artikeln (also vorgefertige Lebensmittel) gearbeitet. Das Prinzip kann ich gut verstehen, wenn Oreos, Milchschnitte und Balistos lecker schmecken – wie lecker schmeckt dann erst ein Kuchen aus diesen Leckereien? Der Titel ist ein bisschen irreführend, es werden nämlich noch viele weitere Süßwaren als Schokoriegel verarbeitet und nicht nur gebacken. Mehr →