Der Frühnebel liegt bereits auf den Feldern, die Blätter beginnen sich rotgolden zu verfärben und ich habe richtig Hunger auf Suppen… ganz klar, der Herbst ist da! Meine erste dampfend heiße Kreation ist dieser wunderbaren Jahreszeit gewidmet. Die „Goldene-Herbst-Suppe“ schmeckt besonders gut mit meinem neuen Lieblingslöffel: Bei der Wunderkammer* kann man nicht nur goldenes Besteck bestellen, sondern diese sogar nach Herzenswunsch gravieren lassen. [Beitrag enthält Werbung]

Mehr →

Die Schneeflocken wirbeln draußen vor dem Fenster, du bist in deine kuscheligste Decke gehüllt und trotzdem will dir irgendwie nicht richtig warm werden? Dann wird es Zeit für Wärme von Innen! Mein Seelenwärmer-Süppchen erhitzt auch die frostigsten Bäuchlein und sorgt noch dazu für ein wohliges Mmmmmmh zum Nachtisch. Die Basis ist überraschend simpel: Eine große hässliche Sellerieknolle und ein paar kleine knubbelige Kartoffeln. Klingt nicht besonders besonders. Ist es aber!

Mehr →

Gulaschsuppe ist so ein Klassiker, an den ich mich lange nicht rangetraut habe und statt dessen (shame on me) als Mitternachtssnack auf Partys lieber eine Dosen-Gulaschsuppe „verfeinert“ und serviert habe. Doch eigentlich ist eine gute Gulaschsuppe kein Hexenwerk, zusammen mit meinem Schatz habe ich die Suppe nun immer wieder selbstgekocht und mittlerweile das perfekte Rezept für eine würzige Brühe, zartes Fleisch und angemessene Schärfe herausgefunden. Und warum die Luft beim Kochen dieser Suppe fast brannte, könnt ihr unten nach dem Rezept lesen.  Mehr →

Bah, was ist denn das da draußen für ein Wetter? Kalt und regnerisch, da ist man schnell bis auf die Knochen durchgefroren. Dagegen hilft ein schöne heiße Suppe mit kräftigem Inhalt wie dieser feine Eintopf mit Ingwer und Cabanossi. Ganz einfach, weil man alles in einem Topf zubereiten kann und je öfter man sie aufwärmt, desto besser schmeckt sie.  Mehr →

Zur Zeit komme ich nicht so häufig zum Kochen, wie ich es gerne möchte. Dafür werde ich ganz oft von meinen Lieben bekocht! Wenn mein Schatz für mich kocht, gibt es meistens Deftiges, Herzhaftes, wie z.B. Königsberger Klopse! Gehören für mich definitiv in die Kategorie „Lieblingsgerichte“. Weil sie gut vorzubereiten und einfach superlecker sind. Die säuerlich cremige Sauce mit Fleischklöpschen und Pellkartoffeln – hach, da könnt ich mich reinlegen. Unfassbar, dass ich das Rezept noch nie auf dem Blog veröffentlicht habe! Jetzt aber:

Mehr →