Normalerweise backe ich gerne unkompliziert und schnell. Aber wenn ich lieben Menschen eine Freude machen will, darf es auch ein bisschen aufwändiger sein. Mein neuer Spleen sind momentan kleine Fondant-Törtchen. Hier kann ich meine Kreativität voll ausleben und das Ergebnis ist nicht ganz so massig wie eine ganze Fondanttorte. Und weil ich so oft danach gefragt werde, hier ein ganz kleines Tutorial, wie ich meine Törtchen mache.

Mehr →

Ausnahmsweise gibt es heute mal nichts Essbares auf dem Blog. Da meine selbst gebastelten Servierplatten vom Kürbiskern-Wölkchen-Post so gut ankamen, verrate ich euch heute, wie ich sie gemacht habe: Aus Tischtennisschlägern! Sowas hat so ziemlich jeder noch im Keller, verstaubt und vergessen – aber jetzt könnt ihr ihnen neuen Glanz verleihen und sie für die Weihnachtsdeko verwenden! So geht s:

Mehr →

Für Spätzle gibt es zig verschiedene Rezepte und noch mehr Zubereitungsarten: Geschabt, gedrückt, gehobelt, geschüttelt und noch mehr. Ich wollte aber schon lange mal verschiedene Arten ausprobieren und verglichen: Was funktioniert am besten – von Hand schaben vom Brett, geschüttelt aus dem Spätzles-Shaker oder durch die Presse gedrückt? Das Ergebnis hat mich überrascht!

Mehr →