Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Kochbuch vorstellen, das seit Kurzem mein Bücherregal ziert: „Das persische Kochbuch“ von Gabi Kopp. Das Buch ist aus dem Jacoby & Stuart-Verlag, der normalerweise hauptsächlich Kinderbücher und Comics verlegt. Das Buch ist aber kein Ausreißer, es erinnert entfernt auch an ein Comic und weicht so vom typischen Kochbuch etwas ab:
Keine Fotos oder kategorisiert ein Rezept pro Seite, SONDERN wunderschöne Illustrationen und die Rezepte sind geschickt zwischen farbenfrohen Geschichten eingeflochten, so macht schon das Lesen und Ansehen des Buches einfach nur Spaß.

Das persische Kochbuch (Gabi Kopp)

Das persische Kochbuch (Gabi Kopp)

Die Autorin Gabi Kopp ist Schweizerin, Illustratorin und Köchin – Eine tolle Mischung die es ihr zusätzlich zu ihrer Reiseerfahrung durch Persien ermöglicht hat ein farbenfrohes Buch zu schaffen, das mal ganz anders ist als die üblichen Kochbücher. „Das persische Kochbuch“ ist eine Mischung aus Urlaubsbericht, Geschichtensammlung und Rezepten aus dem heutigen Iran.

Detaillierter Einblick ins persische Familienleben bekommt man durch kurze Geschichten zwischen den Rezepten

Detaillierter Einblick ins persische Familienleben bekommt man durch kurze Geschichten zwischen den Rezepten

Ich bin ein großer Fan der arabischen Küche. Früher habe ich oft beim „Interkulturellen Kochen“ in meinem Heimatort mitgemacht, wo Frauen aller möglichen Kulturen gemeinsam gekocht haben. Sehr oft haben wir dort türkisch gekocht und die liebenswerten, herzlichen Türkinnen haben wir in einer Mischung aus Schwäbisch und Türkisch gezeigt, dass türkische Küche viel mehr bedeutet als Döner.
Im Kochbuch habe ich entdeckt, dass die persische Küche nochmal anders ist, irgendwie noch exotischer und bunter, stark geprägt von Traditionen und teilweise jahrhundertelang unveränderten Rezepten.

Besser als jedes Foto: Die Illustrationen der Autorin sind einfach schön.

Besser als jedes Foto: Die Illustrationen der Autorin sind einfach schön.

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sehne ich mich so sehr nach Urlaub, Wärme und exotischen Ländern und all das bringt das Buch mit kleinen Geschichten und farbenfrohen Bildern ein bisschen zu mir nach Haus. Ich werde sicher immer wieder Rezepte aus dem Buch nachkochen und hier darüber berichten.

Mehr zum Buch könnt ihr auf der Internetseite des Verlags nachlesen. Von der Autorin gibt es übrigens auch ein Kochbuch über die türkische Küche: Das Istanbul Kochbuch.

MG_7864

Sogar Poesie findet man in diesem außergewöhnlichen Kochbuch.

Das Rezept will ich als erstes ausprobieren! Ich hab noch nie Karottenmarmelade gegessen, klingt aber saulecker

Das Rezept will ich als erstes ausprobieren! Ich hab noch nie Karottenmarmelade gegessen, klingt aber saulecker

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation