Um mich herum sind gerade so viele Leute krank. Ich friere auch schon, kann aber keinen Tee mehr sehen. Deshalb gönne ich mir eine Apfel-Ingwer-Limo. Die feine Schärfe wärmt von Innen und der fruchtige Apfel erfrischt herrlich. Die Basis für die Limo ist ein Sirup, der ganz schnell und einfach gemacht ist. Den könnt ihr übrigens auch gut an die kränkelnden Liebsten verschenken, denn Ingwer ist gut für die Abwehrkräfte. Das Rezept verrate ich euch heute hier:

Apfel Ingwer Sirup 2b

Zutaten (für ca. 300 ml Sirup, also 2 kleine Flaschen):
130g Zucker
200 ml Apfel-Direktsaft
40g Ingwer

Anleitung:
1. Zucker mit Apfel-Direktsaft in einem Topf aufkochen. Den Ingwer schälen, in ganz kleine Würfel schneiden und zum Zuckersirup geben.
2. Gut unterrühren und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten einkochen, bis die Konsistenz sirupartig wird.
3. Sirup noch heiß in ausgewaschene Fläschchen füllen und gut verschließen. Hält kühl gelagert und ungeöffnet mehrere Monate.

Dauert: 25 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Diesen Sirup kann man für alles Mögliche verwenden. Entweder mit kaltem Mineralwasser vermischt (Limo), mit heißem Wasser oder Tee aufgegossen (Heiße Inge) oder zum pimpen diverser Alkoholika (in Sekt oder vermischt mit Weißwein, Eiswürfeln und Minze). Aber auch über Pfannkuchen, frischen Waffeln oder Obstsalat ist dieser Sirup ein Geschmackserlebnis! Weil er so schnell gemacht ist und ich die Zutaten fast immer daheim habe, mache ich ihn gerne frisch als Mitbringsel für Freunde. 
Geschmack:
Der Ingwer gibt dem Sirup viel Schärfe. Ich mag das sehr gerne, man kann aber natürlich auch weniger Ingwer beim Kochen dazugeben, dann tritt der Apfelgeschmack und die Süße mehr in den Vordergrund.

Apfel Ingwer Sirup 4

Apfel Ingwer Sirup 3

Apfel Ingwer Sirup 1

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Thoughts on “Apfel-Ingwer-Sirup

  1. Mmmh sieht der gut aus!! Den müssen wir unbedingt mal nachmachen! 🙂

    Ganz liebe Grüße!
    Antonia von cookingCatrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation