In der Küche kann man nicht nur lecker kochen und backen, sondern auch etwas für seine Schönheit tun. Dass dies sogar mit ganz einfachen Mitteln geht, habe ich im Volkshochschulkurs „Küchenkosmetik“ gelernt.
Die nette Kursleiterin, Susanne Maußner zeigte uns, wie man schnell und einfach Beauty-Helferlein aus ganz normalen Zutaten zubereitet, die man in jeder Speisekammer findet. Viele der Sachen kann man leicht in größeren Mengen herstellen und dann in hübsche Gläser und Fläschchen abgefüllt an liebe Menschen verschenken. Als Erstes möchte ich euch zeigen, wie man ein wunderbares Peeling herstellt, dass die Haut samtzart macht.

Zutaten (für 1 kleines Glas Spezial Peeling):
50g feines Salz
1 EL Honig
gutes Olivenöl (hier nicht sparen, je besser das Öl, desto besser für die Haut)
4 Tropfen ätherisches Lemongras-Öl

Zubereitung:
Salz in ein Schraubglas füllen. Honig in die Mitte geben. Mit Öl auffüllen, bis Salz bedeckt ist. Lemongras-Öl dazugeben und alles gut verrühren. Glas schließen und eine Weile durchziehen lassen. So könnt ihr es dann direkt in die Dusche stellen, wo es mindestens 8 Wochen haltbar ist.

Anwendung: 
Entsprechende Stellen abduschen, feuchte Haut mit Peeling einreiben und kurz einwirken lassen. Abduschen und abtrocknen. Kann man eigentlich überall anwenden, nur im Gesicht wäre ich vorsichtig. Das Eincremen kann man sich dann nach dem Duschen sparen, weil die Haut durch das Öl bereits gesättigt ist. Das Peeling ungefähr einmal im Monat (je nach Empfindlichkeit der Haut) benutzen. 

Tipp:
Ihr könnt auch grobkörniges Salz verwenden, dann ist der Peeling-Effekt noch stärker. Wer sehr empfindliche Haut hat, kann das Salz durch Heilerde ersetzen – das peelt ganz sanft.

 

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation