Kennt ihr das, wenn man nur noch Reste im Kühlschrank hat und plötzlich sieht man ein Rezept, wofür man genau diese Zutaten braucht? So ging es mir gestern und ich war mal wieder begeistert, was man so aus Resten feines zubereiten kann: Einen richtig leckeren Nudelauflauf mit Thunfisch! Toll ist, dass man die Nudeln nicht vorkochen muss und so alles wirklich ruckizucki geht.
Leicht-Tipp: Für Aufläufe und Gratins statt der üblichen dicken Käseschicht lieber einen würzigen Schafskäse nehmen und dünn darüberstreuen. Durch das herzhafte Aroma benötigt man weniger davon und bekommt trotzdem eine leckere Käsekruste.

Zutaten (für 3 Abnehmende):
2 Hand voll trockene Nudeln (z.B. Rigatoni)
1 Löffel Pesto
250 ml Wasser
Salz, Pfeffer
1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
1 Zucchini
100g Champignons
90g Schafskäse
Basilikum (getrocknet)

Anleitung:
1. Nudeln in Auflaufform legen, damit der Boden bedeckt ist. Pesto mit Wasser, etwas Salz und Pfeffer verrühren und über Nudeln gießen.
2. Thunfisch über den Nudeln verteilen. Pilze putzen, in Scheiben schneiden und auf Nudeln verteilen. Zucchini waschen und in feine Scheiben schneiden und ebenfalls in Auflaufform schichten.
3. Schafskäse darüber zerbröseln und mit Basilikum, Salz und Pfeffer bestreuen.
4. Im Ofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen bis die Nudeln durch sind.

Dauert: 8 Minuten (und 40 im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Ein wunderschönes Blitzgericht aus meinem WW-Buch. Einfach alle Zutaten in Auflaufform schichten und ab in den Ofen. Und wie lecker das riecht, wenn es durchgegart ist… hmmm.
Geschmack: Mal was anderes, weil verschiedene Konsistenzen zusammenkommen. Die Nudeln und Pilze werden unter den Zucchini schön durchgegart, wohingegen die Zucchini selbst noch knackig bleiben. Darauf die leicht knusprige Schafskäsekruste ergänzt das ganze perfekt und durch das Pestowasser hat man sogar eine leichte Soße dazu (da freut sich der Schwabe in mir immer ganz besonders).

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation