Endlich gibt es wieder Erdbeeren! Ich liebe Erdbeeren, in jeder Zubereitungsart. Beim „Geschenke aus der Küche“-Kurs habe ich gelernt, dass man Erdbeerlimes ganz einfach selber machen kann. Und mit Erdbeerlimes widerrum kann man meinen neuen Lieblingsshot „Lavalampe“ zubereiten. Und so gehts:

Mit ein bisschen Deko ist so ein Fläschchen Erdbeerlimes ein wunderschönes Mitbringsel!

Zutaten (für ca. 3 Liter Erdbeerlimes):
1,5 kg Erdbeeren
500ml Zuckersirup
500ml Wodka
500ml Zitronensaftkonzentrat

Anleitung:
1. Erdbeeren mit Wodka, Zitronenkonzentrat und Zuckersirup in einen Mixer geben und gut pürieren.
2. In hübsche heiß ausgespühlte Flaschen abfüllen und im Kühlschrank lagern (halten mindestens 4 Wochen).

Dauert: 5 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Ich ärgere mich, dass ich Erdbeerlimes bisher immer gekauft habe. Einfacher gehts ja wirklich nicht. Den Zuckersirup könnte man auch selbst herstellen, aber der gekaufte kostet nur um die 3€, ist dickflüssiger und klarer als mein Selbstgemachter und ziemlich ergiebig.
Geschmack: Hmmmm, volle Erdbeerpower! Superfruchtig und nicht zu süß. Auch zwei Wochen nach der Zubereitung schmeckt der Likör noch nach frischen Erdbeeren. Viel besser als der Gekaufte.

Und nun noch das Rezept für den Lava-Lampe-Shot:

Zutaten (für 1 Lavalampe).
1/2 Schnapsglas Likör 43
2 EL Erdbeerlimes
2 EL Sahne
1 Prise gemahlener Pfeffer

Anleitung:
1. Likör 43 in ein Schnapsglas füllen.
2. Vorsichtig mit Löffel Erdbeerlimes in die Mitte geben (damit diese typischen Lavalampen-Schichten entstehen).
3. Evenfalls vorsichtig die Sahne als obere Schicht mit dem Löffel in das Glas geben. Mit Pfeffer bestreuen.

Dauert: 2 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Man muss eventuell ein bisschen üben, bis man die einzelnen Schichten voneinander getrennt einfüllen kann. Den Cocktail habe ich letztes Silvester in München bei meiner lieben Freundin Caro kennengelernt und war sofort begeistert!
Geschmack: Kennt ihr das Eis „Ed von Schleck“? Genauso schmeckt dieser Shot. Genial. Mehr muss ich dazu nicht sagen.

Ein Shot Lavalampe. Die Kerne am Glasboden kommen vom Erdbeerlimes. Schmeckt man aber nicht heraus.
Und hier noch Erdbeerlimes pur.

7 Thoughts on “Erdbeerlimes und Cocktail „Lavalampe“

  1. nomnomnom^^ also das wird am wochenende definitiv probiert! 43er hab ich auch noch zu Hause und war bisher total einfallslos was man damit machen kann – ausser in Milch zu kippen *fg* LG Dila

  2. Es ist soooo lecker. Du hast aber noch den gemahlenen Pfeffer vergessen! :)

  3. Michi on 12. März 2015 at 12:36 said:

    Nur leider kommt in eine Lavalampe kein Erdbeer Limes, sondern nur Erdbeer Mark! Mit Limes ist es im Vergleich eher widerlich!

  4. Quohs, Petra on 15. Juli 2018 at 23:27 said:

    Hallo Julia, seit mehreren Jahren mache ich jedes Jahr mehrmals Erdbeer-Limes nach deinem Rezept. Es ist einfach, schnell und schmeckt sooooo gut. Da könnte man süchtig danach werden.
    Den Zuckersirup mach ich aber immer einige Tage vorher selbst – auf zwei Mal.
    500 ml Wasser heiß werden lassen und 500 g Zucker einrühren, unter Rühren aufkochen und mind. 10 Minuten sprudelnd weiterkochen lassen. Hin und wieder dabei umrühren. Nach mehr als 10 Minuten Kochzeit ist der auch dickflüssig und günstiger als der gekaufte. Und: es geht einfach und schnell. In heiß ausgespülten Flaschen abfüllen, gut verschließen und nach dem Erkalten ist der im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

    • kochliebe on 18. Juli 2018 at 10:54 said:

      Liebe Petra,
      danke für den tollen Kommentar, das freut mich sehr! Der Tipp mit dem selbstgemachten Sirup ist ja klasse!
      Probier ich bald mal aus!

      Liebe Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation