Es gibt endlich wieder Kürbisse auf dem Wochenmarkt! Ich liebe diese fröhlich orange Gemüsesorte, weil sie so vielfältig verwendbar ist. Am liebsten ist mir der Hokkaido, weil man ihn nicht schälen muss. Gefüllt mit würzigem Hackfleisch und cremigem Ziegenkäse ist er ein echtes Geschmackserlebnis.

_MG_4739_b

Zutaten (für 4 herbstliche Genießer):
1 mittlerer Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
2 EL Öl
300g gemischtes Hackfleisch (roh)
1 EL gekörnte Gemüsebrühe
500ml Wasser
Salz Pfeffer
100g Ziegenfrischkäse (oder Schafskäse)
Schnitlauch

Anleitung:
1. Beim Hokkaido einen Deckel herausschneiden (zur Seite legen). Kürbis entkernen und in einer Auflaufform im Ofen bei 200°C 15 Minuten vorbacken.
2. Zwiebel schälen und fein Würfeln. In heißem Öl glasig dünsten. Hackfleisch dazu und krümelig braten bis alles braun ist. Mit Gemüsebrühe in Wasser ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Hackmasse in den Kürbis füllen und Brühe dazugießen und Deckel aufsetzen. Restliche Brühe auf den Boden der Auflaufform geben. Zurück in den Ofen schieben und weitere 30 Minuten bei 180°C backen bis der Kürbis weich ist (mit Gabel anstechen, falls noch zu fest, weitere 10 Minuten im Ofen garen lassen).
4. Kürbis vierteln und mit Ziegenfrischkäse (oder gewürfeltem Schafskäse) und kleingeschnittenem Schnittlauch auf Tellern anrichten.

Dauert: 20 Minuten (plus 30 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Ein unkompliziertes Gericht, dass schnell vorbereitet ist und die meiste Zeit ohne Zuarbeit im Ofen garen kann.  Dieses Gericht zählt zu den „Koche ich immer wieder“-Sachen. Mal mit Schafskäse, mal mit Ziegenfrischkäse, schmeckt dieses Gericht einfach immer superlecker. Der Hokkaido ist außerdem mein Lieblingskürbis, weil man ihn nicht schälen muss.
Geschmack: Geniale Kombination! Der Kürbis ist schön weich, fast mehlig, dazu passt super die saftige Hackfüllung und der cremige Schafskäse.

*Hinweis: Diesen Beitrag habe ich in Zusammenarbeit mit tableware24 geschrieben, die mir diesen peppigen Teller von Kahla zur Verfügung gestellt haben. Schaut mal in deren Onlineshop vorbei, die haben hammerschöne Teller, besonderes Geschirr und auch Gläser für jeden Geschmack.

Nachtrag (5.9.2015): Und weil dieses Gericht zu meinen Lieblingsessen gehört, koche ich es immer wieder. Es gehört zu meinem festen Standard-Repertoire, ein Rezept, dass ich in und auswendig kann und sobald es draußen kalt wird, landen die Zutaten dafür ganz automatisch im Einkaufskorb. Die Zubereitungszeit für den Kürbis dauert wirklich nur 20 Minuten, die restlichen 30 Minuten im Ofen passieren dann ganz ohne Zutun des Kochs. In der Zeit kann man den Tisch decken oder einen Nachtisch zubereiten oder die beste Freundin anrufen oder oder oder…

Hokkaido 1

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

One Thought on “Gefüllter Hokkaidokürbis mit Ziegenkäse

  1. Pingback: Kochen in 20 Minuten - RezeptsammlungMarsmaedchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation