Egal wie viele Tage vor Weihnachten man frei nimmt, irgendwie wird man trotzdem nicht fertig mit allem, was man sich eigentlich vorgenommen hatte. Stop. Ich fang noch mal an. Ich freu mich riesig auf heute Abend, auf besinnliche Stunden mit meinen Liebsten, auf leckere Genussmomente und darauf einfach mal nichts zu tun, denn ich darf bei meinen Eltern und Schwiegereltern Weihnachten feiern. Wer noch eine nette Last-Minute Kleinigkeit sucht, dem kann ich die brandneuen Rezeptheftchen „Plätzchen Schätzchen“ und „Kochen wie fliegen“ empfehlen.

_MG_8240

Ihr wisst, ich liebe die Sachen aus dem jaja-Verlag! Nach „Zuppa lecker“ war ich süchtig nach den hübsch illustrierten Rezeptbüchern und -heften ohne Fotos, aber mit viel Liebe. Kurz vor Weihnachten sind noch mal zwei dieser Schätzchen erschienen und ich hab sie natürlich gleich haben müssen und will sie euch kurz vorstellen:

Plätzchen Schätzchen

Im Büchlein „Plätzchen Schätzchen“ (ISBN: 978-3-943417-67-8) findet ihr eine kleine aber feine Auswahl zauberhafter Weihnachtsrezepte. Die Klassiker Zimtsterne und Vanillekipferl sind drin und dazu Geheimrezepte aus der Slowakei, Aprikosenschnecken und zwei superleckere Heißgetränke. Seht einfach selbst:

Kochen wie fliegen

Schon der Titel „Kochen wie fliegen“ ist klasse. Die Autorin zauberte das Kochbuch für ihre Mama, die immer ihre leichte Küche bewundert hat. Neben „Rote Beete Möhren Ingwer Reis“, einem tollen Risotto-Rezept, verschiedenen Salaten und sogar einem leichten Apfelkuchen gibt es einige weitere kreative Rezepte mit den dazupassenden Zeichnungen. Zuckersüß!

Die Heftchen wurden beide von Marie Geißler illustriert, kosten wie immer 5€, dafür bekommt ihr aber wirklich liebevoll illustrierte Büchlein, die immer etwas von persönlich selbstgemalt haben und gerade deshalb das ideale Mitbringsel für die beste langenichtmehrgesehene Freundin, den backbegeisterten Bruder oder die Oma, die eh schon alles hat ist. Ich wünschte, ich könnte so zeichnen!

Kinderpunsch

Zutaten (für 1 Liter süßer Weihnachtstrunk):
1/2 Liter Früchtetee
1/8 Liter Apfelsaft
1/8 Liter Traubensaft
2 TL Zitronensaft
4 Nelken
1 Sternanis
1 Zimtstange
1 Bio-Orange
2 TL brauner Zucker

Anleitung:
1. Orange heiß waschen, halbieren und eine Hälfte auspressen. Die andere Hälfte in Scheiben schneiden. Alle Säfte, Orangenscheiben, Nelken, Sternanis und Zimtstange in einem kleinen Topf langsam erwärmen, kurz aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen (mit Deckel).
2. Zucker dazugeben und den Tee zubereiten. Orangenscheiben zum Tee geben. Saft durch ein Sieb zum Tee gießen und gut umrühren.

Dauert: 20 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Kinderleicht, einfach die Zutaten zusammen aufkochen und fertig. Wer kauft denn da noch die Plörre aus der Flasche im Supermarkt?
Geschmack: Ich wiederhole: WER KAUFT DENN DA NOCH DIE PLÖRRE AUS DER FLASCHE IM SUPERMARKT? Dieser Kinderpunsch ist 100 mal leckerer und dazu noch gesünder als das Zuckerzeug aus dem Regal. Probiert es mal aus, das schmeckt übrigens nicht nur Kindern.

_MG_8273

Hinweis: Das Buch wurde mir freundlicherweise vom jaja-Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation