1,5 Kilo Abnahme in der ersten Woche! Auf Insta und Co hab ich ja schon berichtet, ich bin seit dem 1. Januar wieder ganz brav am weightwatchern. Es gibt ein neues Programm, das für mich ziemlich gut funktioniert, mehr dazu bald in den Januar KOCHLIEBlingen. Ein paar von euch hatten Sorge, dass ich während der Diät nicht mehr blogge – ganz im Gegenteil, es macht mir gerade jetzt wieder besonders viel Spaß zu kochen, zu experimentieren und neue Gerichte zu kreieren! Mein neuer Liebling ist die Pan-Pizza, für sagenhafte 2 SmartPoints pro Pizza (!) könnt ihr in kürzester Zeit ohne Ofen eine leckere Pizza aus der Pfanne genießen. Wer behauptet denn, dass man hungern muss um abzunehmen?

Zutaten für 1 Pan-Pizza:

2 Eier
1 EL Vollkornmehl (z.B. Einkorn)
1/4 TL Salz
5-8 EL passierte Tomate
1 EL italienische Kräuter
1/4 Zucchini, fein gewürfelt
1 Packung Flusskrebse (100g)
1 EL geriebener Gouda

Anleitung:

  1. Eier mit Vollkornmehl und Salz verquirlen. In eine beschichtete Pfanne geben und mit geschlossenem Deckel 4 Minuten garen.  Währenddessen Tomate mit Kräutern verquirlen und die anderen Zutaten bereit legen.
  2. Nun vorsichtig diesen Eierkuchen/Pizzaboden wenden (wenn du dich traust, am besten in die Luft werfen und andersrum wieder auffangen). Mit Tomatensauce bestreichen, Zucchini, Krebsfleisch und Gouda darüber geben und bei geschlossenem Pfannendeckel weitere 3 Minuten garen.
  3. Vorsichtig auf einen Teller gleiten lassen, falls das nicht funktioniert, die Pizza noch in der Pfanne halbieren oder vierteln und Stück für Stück auf den Teller rüberheben.

Dauert: 8 Minuten

Mein Fazit:

Zubereitung: Es stimmt, die Pizza hat keinen Boden aus Hefeteig, sondern basiert auf einer Art dickem Pfannkuchen. Na und? Optisch ist es auf jeden Fall eine Pizza und mit den italienischen Kräuter und der Tomatensauce schmeckt die Pan-Pizza auch ordentlich nach Italien! Wer den Boden knuspriger mag, kann sich 1-2 Löffel mehr Mehl in den Teig geben (muss natürlich gerechnet werden). Für noch mehr Knusperfeeling gebt die Pizza nach dem Garen in der Pfanne noch für 8 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei Pizzastufe 180°C. 
Geschmack: Dank der neuen zeroPoints-Lebensmittel wie Eier und Meeresfrüchte ist es viel einfacher sättigende Gerichte wie dieses hier in den alltäglichen WW-Speiseplan einzubinden. Ich mag diesen fluffig-würzigen Boden sehr gerne und belege mir diese Pizza immer wieder neu. Superlecker sind auch: frische Champignons mit Putenaufschnitt | Erbsen, gekochter Schinken und Cocktailtomaten | Sardellen und Paprikastreifen.

8 Thoughts on “2-Punkte-Pan-Pizza | Schnelle Pizza ohne Ofen

  1. Verena on 12. Januar 2018 at 20:48 said:

    Hey Julia,
    vielen Dank für das leckere Rezept. Werd ich bald mal ausprobieren. Ich kenn dich ja aus den WW-Treffen und Dorothea hat mich am Mittwoch gleich mal drauf gebracht, bei dir im Blog zu schauen. Es hat sich gelohnt!!
    Danke.
    Liebe Grüße
    Verena

    • kochliebe on 15. Januar 2018 at 14:51 said:

      Liebe Verena, danke, das freut mich sehr und motiviert mich gleich noch weitere Rezepte für euch zu kreieren!

      Liebe Grüße, bist du Mittwoch wieder im Treffen?

      Julia

  2. Oh die muss ich unbedingt testen! Ich bin seit Letzter Woche auch wieder dabei. 🙂

    • kochliebe on 15. Januar 2018 at 14:52 said:

      Hey du. Danke für den Kommentar, ich war anfangs etwas unsicher, dachte gerade die anderen Foodblogger wären eher genervt von Abnahme-Rezepten. Und jetzt stellt sich raus, dass ganz viele selber bei den WWs sind 😉
      Liebste Grüße
      Julia

  3. Justyna on 15. Januar 2018 at 15:02 said:

    Die wird auf alle Fälle getestet. Direkt auch gleich meiner Freundin geschickt die war ebenfalls begeistert.. Den Blog merk ich mir.. vielen Dank für deine Arbeit und deine Mühe.

    • kochliebe on 15. Januar 2018 at 15:08 said:

      Liebe Justyna,
      ich hoffe, sie schmeckt dir! Und schau gerne wieder vorbei, ich plane in nächster Zeit ein paar tolle weitere Rezepte im „YourWay“-Rahmen.

      Grüße
      Julia

  4. Heidi on 25. Januar 2018 at 10:59 said:

    Für welche Pfannengröße ist das Rezept denn geeignet? Hab leider nicht so viele mit Deckel 🙁
    Klingt echt super lecker, auch wenn ich kein WW mache, aber ich achte sehr auf meine Kalorien und dein Rezept liegt gerade so im Rahmen 🙂

    • kochliebe on 26. Januar 2018 at 10:18 said:

      Liebe Heidi,
      danke, die klingt nicht nur, die schmeckt auch lecker 🙂
      ich hab meine ganz normale Pfanne genommen, das sind 26cm Durchmesser. Du kannst aber auch ne kleinere Pfanne nehmen und dann z.B. Zwei Pizzen ausbacken. Oder nen Teller statt nem Deckel oben auf die Pfanne legen. Es geht nur darum, dass sich genug Hitze sammelt, damit der Käse schmilzt.

      Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation