Zutaten (für 4 Topfgucker)
200g Spaghetti
2 Scheiben Früstückspeck
2 Knoblauchzehen
250g mageres Hackfleisch
2 Dosen gehackte Tomaten
2 Zwiebeln
Oregano, Basilikum
1 Packung Suppengemüse (Möhre, Lauch, Sellerie, Petersilie)
200ml Rotwein
Salz, Pfeffer
Gemüsebrühepulver

Parmesan am Stück

Anleitung:



1. Dieses Gericht habe ich mit dem Philips Homecooker gekocht, es funktioniert natürlich auch mit einem normalen Kochtopf auf dem Herd, aber dann muss man eben selber rühren. Homecooker mit Rührarm aufbauen.
2. Frühstücksspeck kleinschneiden und mit Oregano in Homecooker bei 175 °C geben. Nach 2 Minuten geschälte Zwiebel und Knoblauch über Schneideturm kleinhäckseln und in Homecooker geben. Nach und nach Lauch, Karotten und Sellerie hineinhäckseln.15 Minuten lang kochen.
3. Hackfleisch dazugeben und bei 250 °C 10 Minuten braun mitanbraten. Dosentomaten und Wein dazugeben, würzen und aufkochen lassen. Nun Temperatur auf 130°C reduzieren und mit geschlossenem Deckel 60 Minuten kochen.
4. Deckel abnehmen und weitere 30 Minuten kochen. Währenddessen Nudeln in kochendem Wasser bissfest garen. 

5. Homecooker ausschalten, Spaghetti in Topf geben, Parmesan darüberhobeln und alles gut vermengen.
6. Auf Teller anrichten und erneut mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Dauert: 125 Minuten


Mein Fazit:
Zubereitung:  Dauert im Homecooker deutlich länger als in der Pfanne, die meiste Zeit davon muss man aber nicht dabei sein. Achtung, dass die Nudeln nicht zu weich werden. Das Rezept stand so ähnlich im Jamie-Oliver-Homecooker-Kochbuch. Ich habe es lediglich ein bisschen abgewandelt (mehr Gemüse).
Geschmack: Würzig und schön sämig! Der Wein gibt der Sauce einen leckeren Geschmack. Das einzige was nicht so toll war ist, das die Nudeln zu weich geworden sind. Das nächste Mal würde ich sie erst im Teller mit der Soße vermengen. Im Jamie-Oliver-Kochbuch waren auch Tagliatelle statt der Spaghetti empfohlen, vielleicht lag es daran.

Hier klicken für mein Originalrezept für Spaghetti-Bolgognese.
 


Zutaten (für 2 Jamie-Fans):
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Öl
Salz, Pfeffer, Thymian, Basilikum
1 Aubergine
1 Zucchini
je 1 rote und gelbe Paprika
10 schwarze Oliven
4 Tomaten
Balsamicoessig


Anleitung:

1. Dieses Gericht habe ich mit dem Philips Homecooker gekocht, es funktioniert natürlich auch mit einem normalen Kochtopf auf dem Herd, aber dann muss man eben selber rühren. Homecooker mit Schneideturm aufbauen.
2. 1 EL Öl in Topf geben, Zwiebel und Knoblauch schälen und in dicken Scheiben in Topf häckseln. 10 Minuten bei 175 °C garen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
3. Aubergine, Zucchini, Paprikas und Oliven ebenfalls in dicken Schieben in Topf häckseln. 20 Minuten mitgaren.
4. Tomaten in Scheiben reinhäckseln und weitere 35 Minuten garen.
5. Am Ende der Zeit mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken und einen guten Schuss Balsamicoessig dazugeben.
6. Auf Teller anrichten und mit Öl beträufeln

Dauert: 60 Minuten 

Mein Fazit:


Zubereitung: 
Tolles Rezept von Jamie Oliver aus dem Homecooker Kochbuch.
Zubereitung ist einfach, weil man alles nur durch den Schneideturm hineinhäckseln muss und nebenher aufräumen/lesen/etc. kann, weil der Homecooker selber rührt. Nach Geschmack kann man auch geröstete Kerne und Schafskäse darübergeben.

Geschmack: geschmacksintensiv durch den Gemüsemix und Thymian, hier isst auch das Auge mit bei den schönen Farben.


Zutaten (für 6 Knusper-Crostini):
3 kleine Brötchen
1 Pck. Mövenpick Fleischsalat
3 getrocknete Tomaten
50g Schafskäse
 1 TL Oregano
 

Anleitung:

1. Brötchen längs halbieren, im Toaster anrösten.
2. Tomaten kleinschneiden, Schafskäse zerbröseln. Beides mit Fleischsalat vermischen und mit Oregano würzen.
3. Masse auf Brötchenhälften verteilen.

Dauert: 5 Minuten 

Mein Fazit:
Zubereitung:
superschnelles Gericht zum Abendessen oder auch als Vorspeise
Geschmack: würzig und lecker


Zutaten (für 4 Pastagenießer)
500g fertiger Nudelteig (z.B. von Bürger)
100g Galbani Ricotta
50g Kochschinken
Salz, Pfeffer
50g Butter
Salbei (getrocknet)
Big-Snack von Tupper




Anleitung:
1. Nudelteig ein Stück entrollen und auf dem Big-Snack durch leichtes Andrücken befestigen. Überschüsse am Rand abschneiden.
2. Mit beigefügtem Helferlein die Löcher schonmal leicht vordrücken (sehr vorsichtig, Teig bricht leicht! Wenn man Teig vorher kurz mit Wasser abpinselt, wird er geschmeidiger. Falls doch mal was einreißt, mit kleinen Stückchen des überschüssigen Teigs und warmem Wasser „reparieren“).
3. Ricotta mit sehr klein geschnittenem Kochschinken vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ricotta-Masse auf die vorgedrückten Löcher geben (jeweils ein gestrichenes Löffelchen).
4. Nun genauso große Nudelteigscheibe oben aufgeben und vorsichtig andrücken. Mit Nudelholz fest über Big Snack rollen bis die Ränder ausgestanzt sind.
5. Einen großem Topf mit Wasser aufsetzen und Ravioli reingeben, bevor das Wasser sprudelt. Nach ca 3 Minuten die Ravioli herausnehmen und im Sieb abtropfen lassen.
6. In Pfanne Butter zerlassen und Salbei uns Salz und Pfeffer hineingeben. Ravioli in Salbeibutter goldbraun anbraten.

Dauert: 45 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
relativ aufwändig, aber das lohnt sich
Geschmack: superlecker, bisher die einzige Pasta, die mir auch ohne Sauce schmeckt.

Zutaten (für 2 Suppenkasper)
1 Zwiebel
5 große Karotten
50 ml Weißwein
1 TL Brühepulver
200 ml Wasser
Salz
Pfeffer
Bärlauch getrocknet
5 EL Galbani Ricotta
1 TL Dill




Anleitung:
1. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. In Topf mit etwas Öl andünsten.
2. Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden. In Topf geben und mit dünsten.
3. Mit Wein ablöschen und Brühepulver einrühren. Wasser dazugeben bis Karotten komplett bedeckt sind.
4. Mit Salz, Bärlauch und Pfeffer abschmecken und 15 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen.
5. Ricotta mit Dill, Salz und Pfeffer verrühren und in Spritztülle geben.
6. Suppe in Schälchen füllen und Ricottahaube oben aufspritzen.

Dauert: 20 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
tolles Gericht für eine kohlenhydratarme Diät
Geschmack: Die Karottensuppe ist lecker süßlich und wird durch die Ricotta-Dill-Haube gut ergänzt.