Kennst du das Weihnachtsloch? In das falle ich jedes Jahr spätestens an heilig Abend, dieses Jahr war es sogar noch früher. Die Zeit vor den Feiertagen war so angefüllt mit Vorbereitungen, Traditionen und Dingen, die ich unbedingt noch bis Weihnachten gemacht haben wollte und dann ist plötzlich der 24.12. und alle To-Do-Listen sind entweder erledigt oder hinfällig geworden. Dieses Jahr habe ich mich genüsslich hineinfallen lassen in das Weihnachtsloch. Einfach genießen, schlemmen, die Zeit fühlen. So habe ich meine Akkus aufgeladen und bin nun wieder voller Tatendrang und Ideen! Nach der üppigen Schlemmerei darf es nun wieder etwas leichter sein, deshalb hab ich für dich heute einen richtigen Kracher-Salat! Schnell gemacht mit nur 3 Zutaten plus Dressing und voller Geschmack dank der Kombination Chinakohl, Bacon und Paprika. Falls wir uns nicht mehr sehen: Gutn Rutsch und bis nächstes Jahr!

Mehr →

Schnell gemacht, schnell gebloggt. Ihr gebt mir immer wieder die Rückmeldung, dass ihr gerne noch mehr schnelle Rezept für jeden Tag auf dem Blog sehen wollt. Euer Wunsch sei mir Befehl! Unter der Kategorie „Blitz-Rezept“ veröffentliche ich künftig schnelle Rezepte, die ihr unter 20 Minuten zubereiten könnt und trotzdem etwas besonderes sind. Diese neue Kategorie werde ich bewusst simpel halten, kurze Einleitung, knappes Fazit. Den Anfang macht eine wunderbare knallpinke Bolognesesoße mit roter Beete und würzigem Thymian. Super zu Pasta, Kartoffeln und Co.

Mehr →

Tschuuu tschuuuu! Hört ihr sie auch? Die Dominostein-Eisenbahn kommt angefahren und bringt Geschenkideen für Weihnachten mit. Ich darf euch heute die Lambertz-Geschenktruhe* vorstellen und habe mit dem Inhalt davon ein bisschen in meiner Weihnachtsküche herumexperimentiert. Herausgekommen ist eine herrlich aromatische Dessertcreme mit Dominosteinen. Schmeckt groß und klein und ist ruckizucki gemacht.

Mehr →

Kennt ihr das? Man hört ein Wort das erste Mal bewusst und plötzlich sieht man es überall? So geht es mir mit Chia-Samen. Das „Superfood“ ist nun schon seit einer ganzen Weile in aller Munde, aber ich hab mich bisher nicht so richtig rangetraut. Vor dem Verzehr muss man die kleinen schwarzen Samen nämlich in Wasser einweichen, was sie glibberig und nicht gerade hübscher werden lässt. Aber als „Kämpferin für den guten Geschmack“ wage ich mich für euch gerne auf kulinarisches Neuland und so habe ich Chia in Form eines Plätzchenrezepts ausprobiert. Und es hat sich gelohnt, das Ergebnis ist richtig lecker geworden!
Mehr →