Meine Schwester hat am Wochenende ihr Geschäft eröffnet: Im liebevoll eingerichteten BEAUTYKIT in Aalen verkauft sie Kosmetik, Schmuck und Geschenke. Ich bin megastolz auf sie und habe sie deshalb letzte Woche mit einem großen Fingerfood-Buffet inklusive Pink Table überrascht. Der Clou bei der Sache war, dass an dem Abend mindestens 35 hungrige Gäste erwartet wurden. Auch für mich eine große Herausforderung…

Ich muss mich zuallererst für die schlechte Fotoqualität entschuldigen. Vor lauter Eröffnungshektik war keine Zeit, eine anständige Beleuchtung und Fotoatmosphäre zu schaffen. Aus Platzgründen fand die Feier nämlich nicht im Laden statt, sondern in einem angebauten Zelt und der Garage. In Letzterer waren die Tische für mein Buffet aufgebaut, was natürlich nicht ganz den gewünschten Glamour-Effekt hatte. Geschmeckt hat es trotzdem und meine glitzernden Häppchen strahlten mit der Gastgeberin um die Wette. Für mich war das Buffet auf jeden Fall gelungen, denn ich wurde den ganzen Abend über  von den Gästen dafür gelobt und einige wollten gleich Rezepte haben. Mission erfüllt!

Aber jetzt zum wichtigen Teil: Was gab es alles? Seht euch um, bekommt einen kleinen Einblick ins Buffet und lasst euch vom Fingerfood inspirieren:

DSC01097_b

Das Buffet im Überblick: Fingerfood vom Feinsten!

DSC01099_b

Von links: Blätterteigtaschen, Mohrenkopf-Creme im Glas, Strawberry-Cheesecake-Creme im Glas, Mini-Tomate-Mozzarella im Glas, Eierlikör-Pumps-Kuchen, Kekse in Schuh-, Handtaschen- und Kleidform mit versch. Deko, zweierlei Macarons, zweierlei Mohrenkopf-Cupcakes, Gemüse-Schinken-Schnecken, Spaghetti-Pesto-Salat im Glas

DSC01098

von links: noch mehr Mohrenkopf-Cupcakes zweierlei, Gemüse-Blätterteig-Schnecken, noch mal Spaghetti-Pesto-Salat im Glas, Käse-Füße aus Blätterteig und Gemüse-Blätterteig-Taschen

Ursprünglich hatte ich noch viel mehr fürs Buffet geplant, aber ganz ehrlich: Mir ging irgendwann die Zeit aus, obwohl ich extra Urlaub genommen hatte und fast 2 Tage ununterbrochen gebacken und gekocht hatte. War vielleicht auch ganz gut so, denn es blieb am Ende immer noch jede Menge übrig. Wichtig ist bei einer solchen Menge, dass man sich einen Plan macht, was wann zubereitet werden muss. Das ist logistisch gar nicht so ohne, weil natürlich viele Dinge möglichst frisch auf den Tisch sollen, andere müssen vielleicht sogar am Vortag zubereitet werden, damit sie durchziehen oder fest werden können. Ich habe euch deshalb zu allen Gerichten dazu geschrieben, wann sie vor dem Buffet gekocht/gebacken werden sollten.

Die Gerichte im Detail:

Vegetarische Blätterteigtaschen

Verschiedenes Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Zucchini) in Pfanne anbraten und mit saurer Sahne, geriebenem Emmentaler, Salz, Pfeffer und Oregano mischen. Fertigen Blätterteig (von der Kühltheke) in Quadrate schneiden und mit Gemüsemischung füllen. Aus übrigem Blätterteig kleine Blümchen ausstechen und Taschen damit dekorieren. Im Ofen bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Können am Vortag zubereitet werden, halten in einer luftdichten Dose bis zum nächsten Tag frisch.

_MG_5226 (Medium)

Mohrenkopf-Creme & Strawberry-Cheesecake-Creme im Glas

Frosting nach Rezept „Mohrenkopf-Cupcakes“ zubereiten und in Gläschen füllen, mit Boden der Mohrenköpfe und Zuckerherzchen dekorieren.
Dr. Oetker Tortencreme „Erdbeer-Sahne“ nach Packungsanweisung zubereiten. In Gläschen füllen und mit Mini-Cookies dekorieren. Die Creme sollte einige Stunden vor dem Buffet zubereitet werden und im Kühlschrank fest werden.

_MG_5256 (Medium)

Mini-Tomate-Mozzarella im Weck-Glas

Cocktailtomaten waschen, Mini-Mozzarella abtropfen lassen, beides in Weck-Gläschen füllen. Aceto Balsamico mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und frischem Basilikum mischen. Tomaten und Mozzi können am Morgen vor dem Buffet eingefüllt werden, aber erst kurz vor servieren das Dressing in die Gläschen träufeln.

DSC01102 (Medium)

Eierlikör-Pumps-Kuchen und Fashion-Kekse mit Deko

Rezepte folgen in Kürze! Ich kann euch aber jetzt schon sagen, dass die Arbeit mit Fondant zeitaufwändig und die reinste Fitzel-Arbeit ist. Zur Sicherheit besuche im November einen Fondant-Kurs bei der VHS. Hoffentlich hilft der weiter. Den Fondant (von meincupcake.de) habe ich mit Wilton-Gelfarben eingefärbt. Am Schuh ist außerdem noch rosa „Prinzessin Lillifee Glitzerschrift“ von Dr. Oetker und eine essbare Perle (Dr. Oetker „Prinzessin Lillifee Juwelen“). Die Backform für den Schuh und auch die Ausstecher für die Kekse stammen von RVB Birkmann. Der Teig für den Pumps war Eierlikör-Schokolade und die Kekse Orange-Mürbteig. Sowohl Kekse, als auch Schuh-Kuchen sollten am Tag vorher gemacht werden, damit sie für die Deko richtig ausgekühlt sind.

_MG_5224 (Medium)

_MG_5219 (Medium)

Macarons Erdbeere und Stachelbeere

Ich habe die Macarons nach meinem bewährten Macaron-Rezept zubereitet, aber diesmal mit Wilton-Gelfarben eingefärbt und die rosanen mit Erdbeerkonfitüre und die grünen mit Stachelbeerkonfitüre gefüllt. Die wunderhübschen Macaron-Boxen in zartem lila gibt es bei RVB Birkmann. Die Macarons müssen einen Tag vorher gemacht werden, damit sie am Buffet schon weich und mürbe durchgezogen sind.

DSC01104 (Medium)

Zweierlei Mohrenkopf-Cupcakes

Nach Rezept „Mohrenkopf-Cupcakes“ gebacken und unter die Hälfte des Muffin-Teigs Cranberries und gemahlene Haselnüsse gemischt. Die Muffins habe ich mit verschiedenen Zuckerstreusel-Dekos von Dr. Oetker bestreut. Die Tulpen-Muffin-Förmchen hatte ich schon, die Krönchen-Förmchen sind von Wilton und gibt es bei meincupcake.de. Die Muffins können schon am Vortag zubereitet werden, das Topping sollte aber frisch gemacht werden und auch ständig gekühlt werden.

_MG_5243 (Medium)

Käsefüße aus Blätterteig

Das Rezept ist total easy! Kann am Vortag zubereitet werden, hält sich in einer luftdichten Dose mehrere Tage frisch.

_MG_5200 (Medium)

Partyquiche vom Blech und -Schnecken

Ich habe die Hälfte des Teigs wie für eine Pizza mit Rand ausgerollt und mit der Masse belegt. Die andere Hälfte habe ich aufgerollt und zu Schneckchen geschnitten. Kann schon am Vortag zubereitet werden. Das Rezept findet ihr hier.

_MG_5206 (Medium)  _MG_5215 (Medium)    _MG_5249 (Medium)

Spaghetti-Pesto-Salat im Glas

„Tomaten-Spaghetti-Salat Delicioso“ mit Zucchini statt Tomaten zubereiten und in Weckgläser abfüllen. Kann 3-4 Stunden vor dem Buffet zubereitet werden, noch früher wird er matschig.

_MG_5233 (Medium)

Herzlichen Dank an meine Sponsoren!

Bei meincupcake habe ich mal vorsichtig angeklopft und durfte mir dann tatsächlich aus deren riesigem Onlineshop ein paar Sachen raussuchen. Da fiel die Wahl schwer, die haben nämlich so viele hübsche Sachen, die mein Bäckerherz höher schlagen lassen. Ich habe mich für Fondant, Muffin-Förmchen (natürlich rosa), Dekotütchen, rosa Candy Melts und essbaren Kleber entschieden.

An RVB Birkmann habe ich wie ein Kind an Weihnachten einen Wunschzettel geschickt: Eine Schuh-Backform, Baking Cups in Pastellfarben, eine Rosen-Muffin-Silikonform, Mini-Ausstechformen, Macaron-Dekoschachteln und Ausstechformen für Kleid, Schuhe und Handtaschen inkl. Prägefolien. Und Birkmann hat all meine Wünsche erfüllt! Ihr müsstet meinen Freudenschrei eigentlich bis zu euch gehört haben.

Und auch Dr. Oetker spendierte ein ganzes Päckchen voller Deko- und Zucker-Sachen, natürlich alles in rosa, pink oder glitzernd. Dazu noch ein paar praktische Basics wie Backpulver, Brandteighelfer, Trockenhefe und so weiter.

Dankeschööööön!!! Ich werde einige Kreationen die nächsten Tage noch mal im Detail vorstellen und euch dann auch genauer zeigen, was ich mit den Produkten gemacht habe. Alles konnte ich fürs Buffet nicht verwenden, die Sachen werde ich Stück für Stück (spätestens zu Weihnachten) verwenden und im Blog zeigen.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Thoughts on “Wie mache ich ein Fingerfood-Buffet für 35 Gäste

  1. Hast du gut gemacht! Sieht alles sehr lecker aus und vor allem mundgerecht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation