Zutaten (für 2 Touris):
1 Hand Reisnudeln 
2 TL Öl
1 TL Zwiebelwürfel
1 TL Knoblauch gepresst
1 TL Tomatenwürfel
1 TL Karottenwürfel
1 TL Tofuwürfel (oder Hähnchen für Nichtvegetarier)
1 Ei
3 TL Wasser
1 TL Sojasoße
1 TL Austernpilzsoße
2 TL Zucker
1 TL geröstete gehackte Erdnüsse
3 TL Sojabohnensprossen
1/2 TL Limettensaft
1 Prise Chili

Anleitung:

1. Reisnudeln in reichlich heißem Wasser 10 Minuten ziehen lassen.
2. Zwiebeln und Knoblauch in Öl anbraten. Tomate, Karotte und Tofu dazugeben und 1 Minuten köcheln lassen.
3. Ei darüberschlagen und mit Gemüse vermengen bis es durch ist.
4. Nudeln mit Wasser dazugeben. Gewürze, Soßen und Nüsse dazugeben und gut vermischen.

Dauert: 15 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Ein weiteres Rezept aus Thailand (Ons Kochschule). Der Klassiker, den jeder Touri eigentlich zuerst isst, aber auch bei den Thais ganz oben auf der Speisekarte steht, ist ziemlich einfach. Wie bei vielen Thai-Gerichten benötigt man einige spezielle Zutaten und Gewürze, die man aber günstig im Asia-Shop einkaufen kann.

Geschmack: Als Nudel-Fan war ich sofort begeistert von diesem Gericht, dass man in allen möglichen Variationen zubereiten und genießen kann. Bei den Gewürzen kann man natürlich auch erst mal zurückhaltend anfangen, falls man es nicht so würzig/scharf mag.






teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation