Frühlingsfrischer Salat der Sonne auf den Tisch bringt! Die Orangenfilets geben dem Frühlingssalat eine tolle frische säuerliche Note, das macht richtig Energie!

IMG_1855
Zutaten (für 4 Frühlingssehnsüchtige):
1 Römersalatherz
200g Feldsalat
2 Tomaten
1 Orange
1 TL Senf
Salz, Pfeffer, Zucker
5 EL Öl
4 EL Balsamicoessig
2 EL Sonnenblumenkerne
Anleitung:
1. Salate waschen und putzen. Römersalat zerpflücken. Tomaten waschen und achteln. Orange schälen und Filets mit einem scharfen Messer herauslösen (Rest am besten essen, viel zu schade zum wegschmeissen). Auslaufenden Saft aufsammeln.
2. Saft mit Senf, Salz, Pfeffer, Zucker, Essig und Öl in einem Mixer zu einem sämigen Dressig verrühren.
3. Sonnenblumenkerne ohne Fett rösten. Salate und Tomaten mit Dressig vermischen. Kerne und Orangen darübergeben.
Dauert: 20 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Der Salat geht ganz einfach, das Filetieren ist ein bisschen tricky, aber man muss sich dabei auch nicht verrückt machen. Das Dressing schmeckt viel besser, wenn es im Mixer gut verrührt wurde.
Geschmack: Ganz frischer, saftiger Salat mit viel Aroma – toll für den Ostertisch!

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation