Zutaten (für 2 Italienhungrige):
250g Spaghetti
4-6 EL Pesto (selbstgemacht oder aus dem Glas z.B. Pesto alla Genovese Anico Frantoio

Anleitung:

1. Nudeln in Salzwasser ungefähr 10 Minuten al dente (bis sie durch aber noch bissfest sind) kochen.
2. Abgießen, abtropfen lassen und auf zwei Teller verteilen. Nach Geschmack mit Pesto (mir reichen 2 Esslöffel) vermengen.

Dauert: 10 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Das einfachste Gericht das ich kenne und noch dazu superschnell. Mein Onkel und meine Tante haben über Ostern eine Italienreise gemacht und uns ein leckeres Glas Pesto mitgebracht (Dankeschön nochmal!). Das musste gleich probiert werden. 
Geschmack: Nudeln mit Pesto sind Geschmackssache. Es gibt einige (besonders hier im Schwabenland, wo ich wohne) die Nudeln nur mit einer ordentlichen Portion Soße mögen. Ich habe eigentlich auch nichts dagegen, wenns im Teller schwimmt, aber bei Pesto mache ich mal eine Ausnahme. Würzig und ölig machen ein paar Löffelchen Pesto einen profanen Teller Spaghetti zu einem Festmahl für mich. Sollte man immer im Kühlschrank haben (z.B. auch für Putenpestoröllchen oder Blätterteig-Pestoschnecken, Rezept folgt).

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation