Zutaten (für 4 Hungrige):

250 g Bunte Hülsenfrüchte Mischung
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Möhren
Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Chili, Worcestersauce
verschiedene geräucherte Würste (z.B. Bratwurst, Landjäger, Rauchpeitsche…)
4 EL Creme Fraiche
Anleitung:
1.Hülsenfrüchte über Nacht in Salzwasser einweichen.
2. Am nächsten Tag Hülsenfrüchtemischung eine Stunde im Wasser gar kochen. Nicht wundern, das Wasser verfärbt sich dabei. Anschließend das geputzte und kleingeschnittene Gemüse und Wurst in feinen Rädern dazugeben und weitere 30 Minuten köcheln lassen. Wenn das Wasser zu sehr eingekocht ist, Brühepulver dazugeben.
3. Salzen und nach Geschmack mit Pfeffer, Chili und Worcestersauce würzen, etwas ziehen lassen.
4. In Suppenschalen füllen und mit einem Klecks Creme Fraiche servieren. Dazu passt gut dunkles Brot.

Dauert: 100 Minuten (plus eine Nacht einweichen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Ich hab hier mal wieder mit meinem Homecooker gearbeitet, das ganze geht aber auch wunderbar in einem normalen Topf, weil man kaum rühren muss. Durch Ziehenlassen und lange Kochzeiten dauert das Gericht leider relativ lange. Das ist aber eigentlich nicht schlimm, weil man die meiste Zeit davon nicht dabei sein muss, nur zweimal was in den Topf werfen, bisschen schnibbeln und fertig.
Geschmack: Ein Gedicht! Der Eintopf hat durch die Hülsenfrüchte kernigen Biss und schmeckt schön würzig und cremig. Ein Stückchen Brot dazu – perfekt. Außerdem ist mir aufgefallen, dass dieses Gericht sehr lange satt macht und Heißhunger vorbeugt. Normalerweise geh ich abends oft noch auf die Suche nach was zu Naschen, diesesmal hatte ich aber gar kein Verlangen nach Süßem.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation