Irgendwie werde ich diese fiese Erkältung nicht los. Deswegen bin ich auch ausnahmsweise mal nicht in Stimmung für aufwändige Kochereien. Für einen kleine einfache Nascherei hat meine Energie aber ausgereicht: Selbstgemachter Knusperjoghurt! Diese bunten Joghurtbecher aus dem Supermarkt enthalten ja leider meistens nicht mal echten Früchte, dafür aber jede Menge Zucker und Aromastoffe. Deshalb kaufe ich fast nur noch Naturjoghurt und mische ihn selbst mit Obst und Beeren. Eine ganz feine Variante ist diese hier mit Rotwein-Apfelkompott.

Zutaten (für 2 Naschkatzen, die wissen will was sie isst):
50g Weizenmehl

15g Zucker
30g weiche Butter

3 säuerliche Äpfel
30 ml trockener Rotwein
2 EL Agavensirup
400g Naturjoghurt 1,8% (z.B. Andechser Bio)



 
Anleitung:
1. Weizenmehl mit Zucker und Butter verkneten und auf Backblech in Streuseln verteilen. 12 Minuten im Ofen backen.
2. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Topf auf Herd erhitzen und Apfelwürfel andünsten. Mit Rotwein ablöschen und noch 20 ml Wasser dazugeben. Sirup hineinrühren und mit Deckel solange dünsten, bis Äpfel weichgekocht sind.
3. In Schälchen Joghurt mit Kompott anrichten und mit Knusperstreuseln bestreuen. Sofort servieren.

Dauert:  15 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Das komplizierteste sind noch die Knusperstreusel, wer es eiliger hat, kann statt dessen auch einen Keks darüberbröseln.
Geschmack: Ich mag den natürlichen ungesüßten Geschmack des Naturjoghurts zusammen mit dem säuerlich-süßen Kompott. Wer es süßer mag, kann auch in den Joghurt noch einen Esslöffel Siup rühren.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation