Wenn ich irgendwo zum Essen eingeladen werde, habe ich mir angewöhnt, den Gastgeber zu fragen, ob ich was mitbringen soll. Wenn dann kommt „Egal“ (das kommt meistens) entscheide ich mich meist für den Nachtisch, denn für mich alleine mache ich nicht so häufig aufwändige Desserts. Und weil es endlich wieder Weinberpfirsiche zu kaufen gibt, habe ich mich für eine fruchtige Eierlikör-Cookie-Creme entschieden.

MG_3288

Zutaten (für 8 Naschkatzen):
12 Vanillekekse
400ml Sahne
200ml Joghurt
100ml Eierlkör
2 EL Zucker
10 Weinberpfirsiche
3 EL Eierlkör

Anleitung:
1. Eine Glasform mit Keksen auslegen. Sahne steif schlagen.
2. Joghurt mit Likör und Zucker verrühren, Sahne unterheben.
3. Pfirsiche waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Unter den Creme heben.
4. Creme auf die Kekse geben und Oberfläche glatt streichen (evtl. mit Gabel Muster ziehen). Mit restlichem Eierlikör besträufeln und min. 1 Stunde kaltstellen.

Dauert: 10 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Kinderleicht, bei der Hitze ein bisschen aufpassen, dass die Sahne nicht zu lange geschlagen und krümelig wird. Insgesamt schnell arbeiten und wieder kühlstellen.
Geschmack: Schön cremig, der Eierlkör gibt der Creme eine schöne Farbe und feinen Geschmack. Die Weinbergpfirsiche machen das ganze fruchtigfrisch. Die Kekse werden durch die Sahne wunderbar matschig weich und verteilen sich dann beim schöpfen in Dessertgläschen gut in der Crememasse. Kam am Grillfest meiner Eltern sehr gut an!

Kurz vor dem Servieren noch etwas Eierlikör über die Creme träufeln.
Man könnte natürlich auch hübsche Nocken ausstechen, aber wenn die Gäste ungeduldig sind, sieht es eben so aus.
teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation