Aiaiai, Andele, Andele! Heute geht es kulinarisch nach Mexiko, wo es die buntesten und aromatischsten Gerichte der Welt gibt. Ihr müsst wissen, dass die mexikanischen Restaurants in Deutschland meist eher „Tex-Mex“-Food anbieten, also amerikanisiertes Essen. Die ursprüngliche mexikanische Küche ist deutlich frischer, würziger und gesünder als frittierte Tacos und Co. Ein wunderbares Beispiel sind Albondigas, kleine würzige Fleischbällchen in einer fruchtigen Tomatensauce. Mal probieren?

_MG_5097_b2 (Mittel)

Zutaten (für 4 hungrige Gauchos):
600g gemischtes Hackfleisch
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 gehackte Knoblauchzehen
2 Eier
3 EL Semmelbrösel
Salz, schwarzer Pfeffer
1 TL gemahlenes Chili (je nach Schärfe und Geschmack anpassen!)
1 TL Tabasco
2 Tomaten, klein geschnitten
300ml passierte Tomaten
200ml Hühnerbrühe
1 weiße Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 EL getrockneter Oregano

Anleitung:
1.Hackfleisch, Kreuzkümmel, Knoblauch, Eier, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer gut miteinander verkneten und zu aprikosengroßen Bällchen formen. In eine Auflaufform setzen und im Ofen bei 180°C 10 Minuten vorbacken.
2. Chili, Tabasco, Tomaten, passierte Tomaten, Hühnerbrühe, Zwiebel, Knoblauch und Oregano miteinander pürieren. Soße über die Fleischbällchen geben und im Ofen 30 Minuten garen. Vor dem Servieren noch mal kräftig abschmecken.

Dauert: 15 Minuten (plus 30 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Das Grundrezept habe ich aus dem „Mexiko-Kochbuch“ (Rezension folgt) und es nur geringfügig angepasst. Wichtig ist dem Gericht genug Zeit im Ofen zu geben, nur so gibt es den aromatischen intensiven Geschmack.
Geschmack: Die Bällchen sind außen leicht knusprig, innen saftig zart und sehr würzig im Geschmack. Die Tomatenflüssigkeit dickt durch die lange Zeit im Ofen auf eine dickflüssige aromatische Soße ein. Sehr gut passt dazu Reis oder Risotto und ein frischer Salat.

_MG_5101_b1 (Mittel)

Die Albondigas serviere ich in einer Schale, die eigentlich für Oliven gedacht ist. Sieht hübsch aus und die Fleischbällchen passen perfekt rein!

_MG_5105_b (Mittel)

Würzige Fleischbällchen in sämiger Soße… ihr müsst das probieren!

_MG_5092_b (Mittel)

Frisch aus dem Ofen sehen die Albondigas so aus.

Hinweis: Weil die Albondigas so wunderbar nach Urlaub und Ferne schmecken, ernenne ich sie hiermit offiziell zu meinem „Sommerliebling“ und nehme damit am gleichnamigen Blogevent von „babyrockmyday“ teil!Blog-Event (Medium)

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

One Thought on “Albondigas (Mexikanische Fleischbällchen in Tomatensauce)

  1. Sieht köstlich aus 🙂 endlich wieder was deftiges für das Event! Liebe Grüße Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation