Der Altweibersommer hat begonnen! Ich mag den Namen ja so gar nicht, das klingt nach aufdringlichen Parfums und lilagrauen Haaren. Aber die Jahreszeit an sich finde ich schööööön. Es ist meistens noch warm und sonnig tagsüber, die Blätter fangen an sich in feurigen Farben zu verfärben und es riecht überall so schön erdig und frisch. Und noch etwas liebe ich an dieser Jahreszeit: Die Ernte! Von meiner lieben Schwiegermama hab ich eine riesige Schüssel voller Mirabellen aus dem eigenen Garten geschenkt bekommen. Die sind so lecker, dass ich sie am liebsten pur aus der Schüssel nasche oder als frisches Fruchtdessert, wie in meiner neuesten Kreation!

Mirabellen Kompott 1

Zutaten (für 4 Weck-Gläschen):
250g entkernte frische Mirabellen (oder aufgetaute aus dem Gefrierschrank)
60g Gelierzucker ohne Kochen (Alternativ 50g Zucker und 4 gestrichene TL Johannisbrotkernmehl)
120g Naturjoghurt (3,5% Fett)
4 EL Holunderblütensirup
4 Amarettini

Anleitung:
1. 150g Früchte mit dem Gelierzucker ohne Kochen in einem Rührbecher 15 Sekunden pürieren.
2. Restliche Früchte unterheben und ca. 15 Minuten ziehen lassen, damit die Mischung andickt.
3. Vorsichtig die Fruchtmasse in kleine Gläschen gießen. Joghurt mit Sirup vermischen und je 30g Joghurt und ein Amarettini auf die Gläschen verteilen.

Dauert: aktiv 2 Minuten (plus 15 Minuten Ziehzeit)

Mein Fazit:
Zubereitung:
Ich war lange auf der Suche nach einer Methode Grütze ohne Kochen zuzubereiten. Mit Gelierzucker ohne Kochen oder einer Mischung aus Zucker und Johannisbrotkernmehl geht das ganz einfach, weil man es nicht erhitzen muss, damit es fest wird. Einfach unter die kalten Früchte mischen und fertig. So kann ich künftig meine geliebten Fruchtgrützen noch schneller herstellen!
Geschmack: Yay! Knappe zwei Minuten Arbeitseinsatz und so ein Ergebnis – das liebe ich! Die Grütze (sorry, das Wort ist nie schön) schmeckt fruchtig, frisch und angenehm süß. Dazu passt perfekt der Joghurt mit dem leichten Holundergeschmack. Ihr könnt das Rezept mit beliebigen Früchten variieren (z.B. Pflaumen oder verschiedene Beerensorten)

Mirabellen Kompott 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation