Was gibt es denn bitte besseres als kaltes Nutella direkt aus dem Glas vom Löffel zu lecken? Das hast du noch nie probiert? Vertrau mir, es lohnt sich ;-) Genau wie mein Giotto-Nutella-Cheesecake, der so unglaublich cremig wird, dass ihr nach dem Verzehr am liebsten den Teller ablecken würdet. Vielleicht tut ihr es auch, dafür kann ich bei diesem Rezept nicht garantieren.

Giotto-Collage

Zutaten (für 16 sündige Stücke):
250g Butter
300g Mehl
250g Zucker
1 Prise Salz
100g gemahlene Haselnüsse
3 EL Kakao
150g Vollmilchschokolade
150g Nutella
600g Doppelrahmfrischkäse
3 Eier
1 Packung Giotto (also 4 Stangen)

Anleitung:
1. Butter schmelzen. Mehl, 150g Zucker und Salz vermischen, Butter unterkneten. Die Hälfte der Masse mit Haselnüssen zu Streuseln kneten, die andere Hälfte mit Kakao zu einer Teigkugel formen.
2. Springform mit Backpapier auslegen und den Schokoteig darin ausrollen und am Rand hochziehen. 30 Minuten kaltstellen. Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Boden 12 Minuten vorbacken.
3. Schokolade hacken und schmelzen und Nutella und 100g Zucker unterrühren. Frischkäse mit Schokomix und Eiern vermengen, zwei Giotto-Stangen leeren und in dieser Füllung versenken. Dann diese Masse auf den Boden streichen. Nussstreusel darüber verteilen. Im Ofen 50 Minuten backen.
4. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und die restlichen Giottos halbieren und oben drauf verteilen.

Dauert: 90 Minuten (Plus 100 Min im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung:
Ich schreibe im Titel ganz bewusst Cheesecake, weil es weniger ein klassischer Käsekuchen ist, als vielmehr die amerikanische Variante davon. Mit viel Doppelrahmfrischkäse (das ist wichtig, mit der fettreduzierten Variante wird die Konsistenz nicht gut) und Zucker und Nutella (oder eine andere Schoko-Creme) und vielen weiteren feinen Zutaten ist dieser Kuchen sehr sehr reichhaltig und ich habe extra kleine Stücke geschnitten, weil man davon a) keine großen Mengen schafft und b) jeder vom Kuchen probieren will.
Geschmack:
Haaaach. Der pure fluffige Schokohimmel. Der Boden unten ist schön fest und schokoladig, darüber bildet sich die fluffige Cheesecake-Creme (mit kleinen Giotto-Überraschungskernen an dieser und jeder Stelle) und abgeschlossen wird dieser Traumkuchen von einer knusprig- nussigen Schicht aus Bröseln und weiteren Giottos. ICH. BIN. VERLIEBT. In diesen gigantischen Kuchen.

Giotto-Nutella-Cheesecake 3

Giotto-Nutella-Cheesecake 1

Giotto-Nutella-Cheesecake 8

Giotto-Nutella-Cheesecake 5

 

Giotto-Nutella-Cheesecake 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation