[Anzeige] Grillen geht immer! Im Herbst zu grillen ist sogar besonders wichtig, weil das die Saison der Kürbisse ist! Wie, ihr habt Kürbis noch nie gegrillt? Dann wirds allerhöchste Zeit! Ich habe mein oranges Lieblingsgemüse mit saftigem Rindfleischburger-Pattie auf den Grill gepackt und zusammen mit meiner hauseigenen Chilisauce und etwas Käse auf einem Roggen-Bun serviert! Ein Gedicht! Das Rezept für den genialen Herbstburger entstand in Zusammenarbeit mit dem Grill „Master Plancha EX“ von Campingaz*.

Zutaten für 2 herbstliche Burger:

1/4 Hokkaido-Kürbis
4 EL Chiliöl
Salz, Pfeffer
Mediterrane Kräutermischung
300g Rinderhack
2 Scheiben Schmelzkäse
2 EL Chilisauce (z.B. die hier)
2 Radieschen
1 Stück Salatgurke mit Schale
1 Stück Porree
2 TL Burgersauce
2 Roggenbrötchen

Anleitung:

  1. Hokkaido waschen, entkernen und in ca. 1cm dicke Spalten schneiden. Öl mit Salz, Pfeffer und der Kräutermischung verrühren und die Kürbisspalten damit von allen Seiten einpinseln. In einer Dose 30 Minuten ziehen lassen. Auf dem Grill von beiden Seiten ja 5 Minuten grillen. Warmstellen.
  2. Rinderhack salzen und pfeffern und mit einer Burgerpresse zu zwei Patties formen. Auf dem Grill von beiden Seiten je 2 Minuten anbraten, nach dem Wenden je eine Scheibe Schmelzkäse darauflegen. Die Roggenbrötchen halbieren und ebenfalls kurz auf den Grill legen.
  3. Radiesschen, Gurke und Porree in ganz feine Scheiben/Ringe schneiden. Nun wird der Burger zusammengesetzt: Zuerst den Brötchenboden, dann dünn mit Chilisauce bestreichen, Radieschen und Gurkenscheiben im Wechsel, anschließend Kürbisspalten, dann das Burgerfleisch mit Käse und schließlich Porreeringe, Burgersauce und den Burgerdeckel oben auflegen.

Dauert: 30 Minuten (plus 30 Minuten Marinierzeit)

Mein Fazit:

Zubereitung: Wie ihr auf den Fotos seht, habe ich einen Kontaktgrill zum Grillen genommen, weil er dem Planchagrill von Campingaz am nächsten kommt, mehr dazu unten. Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Grill nutzen, ganz womit ihr euch am wohlsten fühlt.
Geschmack: Der Burgertrend hält sich zu Recht seit Jahren… Brötchen und Fleisch sind einfach ne geniale Kombi. Mit dem knackigen Gemüse und dem sämigen würzigen Kürbis wird der Herbst-Burger zu etwas ganz besonderem.

Master Plancha Ex:

Leider konnte ich die Grills von Campingaz nicht direkt ausprobieren, der Erfahrungsbericht im Netz für euch angesehen und finde, der „Master Plancha EX“ hat ein paar coole Funktionen. Bei dem Tischgrill legt man das Grillgut auf eine sogenannte Planchaplatte, die dank spezieller Technologie besonders schnell und gleichmäßig auf bis zu 350°C erhitzt. Es ist also mehr ein Braten als ein Grillen – sowas hab ich in Asien schon häufiger gesehen, das ist dort bereits ein richtiger Trend. Wie bei allen Küchengeräten ist mir die einfache Reinigung wichtig: Durch die beschichtete Platte kein Problem. Die Brenner werden durch einfaches Drehen der blau leuchtenden Regler gezündet, Fett landet easy seitlich im Auffangbecher und durch die höhenverstellbaren Füße könnt ihr den Ablaufwinkel für die Flüssigkeit einstellen.

*Anzeige: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Campingaz entstanden und enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation