Selbstgebackenes Brot ist etwas Herrliches! Jetzt wo die Tage wieder kühler werden, habe ich auch wieder richtig Lust meinen Ofen anzuwerfen und zu backen. Nach den klassischen Brot- und Brötchengebäcken bin ich experimentierfreudig geworden. Wie bereits hier berichtet, habe ich ein riesiges Stück Schweizer Bergkäse bekommen und kann mich an Käserezepten nach Lust und Laune austoben. Das Ergebnis hat mich umgehauen: Ein würziges Landbrot mit Rosmarin, mit Hokkaidostückchen und Käsewürfeln gefüllt.

Mehr →

Wer mir auf Twitter oder Facebook folgt, weiß: Ich war klammheimlich im Urlaub. Die Versuchung war groß, schon während dem Urlaub etwas zu schreiben (schon allein weil es in Kroatien so viele Leckereien gibt), aber ich wollte a) mal richtig abschalten und b) nicht unbedingt in aller Öffentlichkeit schreiben, wenn mein Haus 2 Wochen unbewohnt ist. Als ich zurück kam, wartete ein riesiges Stück feinster Schweizer Bergkäse in meinem Kühlschrank auf mich. Ich bin unter den Glücklichen, die beim Blogevent „Schweizer Käsesehnsucht“ von Zorras Kochtopf mitmachen dürfen und ein Test-Käse-Paket bekommen haben! Da dieser Käse und ein Becher Creme Fraiche so ziemlich das Einzige waren, was sich nach dem Urlaub in meinem Kühlschrank befand, habe ich damit gleich ein feines Süppchen gekocht und war begeistert vom würzig-käsigen Geschmack.

Mehr →