Neulich war ich Kässpätzle-Essen. Das allein gilt hier in Schwaben als ausgewachsene Freizeitaktivität. Kässpätzle-Essen-Gehen ist nicht wie normales Essen-Gehen. Die Lokalität muss wohl ausgesucht sein, entweder bei der schwäbischen Oma, oder (wenn man keine solche besitzt) in einem gutbürgerlichen Restaurant in einem Dorf das auf „ingen“ endet, wo schon die Großtante Kommunion gefeiert hat. Außerdem darf man sich für den restlichen Tag nichts mehr vornehmen, denn nach einem ordentlichen Teller Kässpätzle ist nix mehr mit tausend Schritte tun… also ruhn, z.B. mit nem faulen Sofanachmittag. Ein richtiges Kässpätzle-Gelage ist leider mit meiner Zeit nicht so gut vereinbar, wie ich es gerne hätte. Ich habe für die Video-Aktion von Food-People-Places ein großes Stück Appenzellerkäse geschickt bekommen und die Gelegenheit genutzt um ein Rezept zur Überbrückung akuter „Kässpätzles-Sehnsucht“ zu kreieren: Die Kässpätzle-Bites sind genau groß genug für einen Happs und bieten die volle Geschmacksintensität des schwäbischen Leibgerichts. Mit ordentlich geschmälzten Zwiebeln, würzigem Appenzeller-Käse und selbstgeschabten Spätzle. An Guada!

Mehr →

Eines der meistgeklickten Rezepte auf meinem Blog ist der schwäbische Partyklassiker Briegelschmiere. Dieses Rezept war eines der ersten, das ich verbloggt habe und so sehen die Fotos auch aus. Wie gut, dass Marc von baketotheroots beim Blogevent „Re-Create“  nach genau solchen Relikten der Bloggerei sucht. Für ihn habe ich die Briegelschmiere also nochmal gemacht und verbloggt, angepasst an meine Kenntnisse aus 5 Jahren als Bloggerin, also mit neuen Fotos und neuer Rezeptur, diesmal sogar mit selbstgebackenen Briegeln. Tadaaaa:

Mehr →

Seit der Aktion „Schmeck die Heimat“ achte ich noch mehr auf regionale Zutaten. Deshalb kaufe ich mein Obst und Gemüse häufig auf dem Wochenmarkt ein. Nur was ist mit dem Rest? Wie gut, dass nun auch die Supermärkte immer mehr regionales anbieten. Ein Beispiel möchte ich euch heute auf dem Blog vorstellen: EDEKA mit seiner Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut„*. Ich habe mir den Lieferant „Albgold“ mal genauer angesehen und mit dessen sensationeller Pasta ein feines Rezept gezaubert.

Mehr →

Für all die, die es nicht persönlich zur Wochenmarktführung geschafft haben: Die Aalen City Aktiv Topfit Aktion am Wochenende war ein schöner Erfolg! Ich hatte ganz tolle, interessierte und aufgeschlossene Kursteilnehmer und die Marktführung hat dank der netten Marktleute reibungslos geklappt – wir durften sogar immer wieder mal etwas probieren und alle Fragen wurden freundlich beantwortet. Der Kochkurs im Anschluss hat mir dann am meisten Spaß gemacht und die Teilnehmer haben ihre Gerichte so liebevoll zubereitet, dass das gemeinsame Essen ein wirklich krönendes Finale war. Weitere Details findet ihr auch im zugehörigen Zeitungsartikel, und hier im Beitrag noch alle Rezepte von Samstag.

Mehr →

Könnt ihr euch noch an den Ramen-Burger erinnern? Mit meiner neuesten Kreation hab ich ihn getoppt: Mein Schwaben-Burger ist so gut, dass ich beim Essen vor Glück fast geweint habe. Die Burgerpatties bestehen aus Spätzle, dazwischen befindet sich ein saftiger kleiner Zwiebelrostbraten mit vielen gerösteten Zwiebeln, geschmolzenem Gruyere-Käse, knackigem Rucola und würziger Bratensoße. NOMNOMONOM!

Mehr →