[Werbung, unbezahlt] Vor Kurzem saß ich noch eisschleckend im Freibad und dachte, dass dieser Sommer nie zu Ende gehen sollte. Und heute kuschle ich mich in meinen Lieblingspulli, trinke heißen Chai mit Milch und freue mich über die ersten bunten Blätter an den Bäumen. Ich liebe es, dass wir hier in Deutschland die Wechsel der Jahreszeiten so stark erleben und auf den Herbst freue ich mich immer ganz besonders. So viele tolle Gemüsesorte haben jetzt Saison! Für meine Reihe „Anders Grillen“ habe ich Kürbis, Mais, Kohlrabi und Kartoffeln mit feinen Kräutern auf dem Planchastein* gegrillt. Ein Planchastein funktioniert genauso wie diese Alu-Grillschalen, nur viel besser und du kannst ihn immer wieder verwenden. Das findest du gut und du willst auch so ein Teil? Kein Problem, denn Römertopf* sponsert mir einen Planchastein zum Verlosen! Mach mit beim großen Gewinnspiel, löse eine oder mehrere Aufgaben am Ende der „Anders Grillen“-Beiträge und schon bist du im Lostopf.  Mehr →

[Werbung, unbezahlt] Weiter geht’s in der Reihe „Anders Grillen“: Gehören für dich zu einem guten Grill-Abend auch unbedingt Salate? Häufig essen wir bereits von den Salaten bis das Grillgut gegart ist und es kam schon vor, dass wir bereits satt waren, als die stolzen Grillmeister mit ihren Schätzen am Tisch erschienen. Umso wichtiger ist, dass die Salate nicht nur als lieblose Beilagen zubereitet werden, sondern richtige Geschmacksknaller sind! So ein Knaller ist das Rezept heute: Ein knackiger Römer-Salat mit Trauben, Erdnüssen und einem intensiv würzigen Dressing. Am Ende des Beitrags findest du wieder eine kleine Aufgabe, die du im Kommentar beantworten und so am großen Gewinnspiel teilnehmen kannst.  Mehr →

In meiner Speisekammer schrumpelte seit dem Herbst noch ein einziger übrig gebliebener Kürbis traurig vor sich hin. Nun war mir aber überhaupt nicht mehr nach Kürbissuppe oder Auflauf, deshalb habe ich eine Weile nach einer alternativen Zubereitungsart gesucht. Mit der Falafelvariante war ich sofort zufrieden, das passt für mich (trotz Kürbis) super in den Frühling. Habt ihr auch noch Kürbisreste in Speisekammer oder Tiefkühltruhe? Dann ist das Rezept für Kürbis-Couscous-Falafel perfekt für euch!

Mehr →

Hätte ich geahnt, dass ausgerechnet „Galgant“ sich als heimlicher Goodiebag-Favorit des Foodbloggercamps in Reutlingen entwickelt, hätte ich das Rezept schon viel früher entwickelt. Denn während ich babybedingt wieder nicht am Bloggercamp teilnehmen konnte, durfte ich daheim bereits die neuesten Gewürze von Lebensbaum* auspacken und damit herumexperimentieren. Neben einem ganz feinen Orangenpfeffer war ich besonders von Galgant begeistert. Galgant ist ein asiatisches süßlichbitteres Gewürz, das etwas feiner und weniger scharf schmeckt als seine Gewürzschwester Ingwer. Das Ergebnis meiner Küchenexperimente kann sich sehen lassen: ein würziger Galgant-Ananas-Ketchup mit Balsamicoessig, der perfekt zu den bunten Ofenpommes mit Avocadowürfeln passt. Naaa? Hunger bekommen?

Mehr →

Knödel gehen eigentlich immer. Egal ob Kartoffelknödel mit viel Soße, Grießnocken in der Suppe oder in süß als Germköndel – ich liebe sie alle. Wie gut, dass sich nun ein ganzes Kochbuch meinen runden Lieblingen widmet: „Veggie Knödel“ ist die Liebeserklärung für alle fleischlosen Klöße, Kneedl, Gnocchi, Nockerl und Hütes. Ein paar Rezepte habe ich schon nachgekocht und das Buch genau unter die Lupe genommen:

Mehr →