Zutaten (für 4 Wärmesuchende)
250 g rote Linsen
2 kleine Zwiebeln
Sesamöl zum Andünsten
1 ¼ l Gemüsebrühe
3 EL Tomatenmark
1 TL Kardamom
1 Prise Chili
gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitung:



1.Zwiebeln häuten, grob würfeln und in Sesamöl andünsten. Tomatnmark, Kardamon und Chili daruntermischen, die Linsen dazu geben, sofort mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 10 Minuten weich kochen.
2. Die Suppe cremig pürieren. Mit Pfeffer abschmecken.

Dauert: 30 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Das Rezept habe ich in einer Lesung von Sonja Riker kennengelernt. Bei der Vorstellung Ihres Buchs Mehr Suppenglückhat sie bei einer Verkostung gezeigt, dass man mit wenigen unterschiedlichen Gewürzen aus einer Basissuppe zwei völlig unterschiedliche Geschmacksrichtungen zaubern kann. Die Suppe ist erstaunlich einfach und schnell gemacht.
Geschmack: Fruchtige Frische der Tomate und feurige Schärfe der Chili lassen die Suppe zum Bauchwärmer werden. Kardamon ist sonst eigentlich aus der Weihnachtsbäckerei bekannt, macht aber hier die Suppe zu einem echten Geschmackserlebnis.

Und so sieht die Suppe dann selbstgekocht aus!
teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation