Zutaten (für 2 Kulinarier):
2 Hähnchenschenkel
1 Zitrone
10g Estragon
10 Drillinge 
5g Paprika edelüß
1/2 Kopfsalat
20g Schmand
1/2 rote Zwiebel
Salz, Pfeffer
Zucker
Öl, Essig
Anleitung:

1. Hähnchenstücke jeweils mit einem scharfen Messer 3 mal einritzen. Zitronenschale von der Zitrone abreiben und den Saft auspressen.
2. Estragon grob hacken. Zitronensaft und – schale mit Estragon, 1 1/2 EL Öl, Salz und Pfeffer gut vermischen. Hähnchenstücke hineingeben und die Marinade in das Fleisch einmassieren, ein paar Minuten ziehen lassen.
3. In einer heißen Pfanne das Hähnchen rundum braun anbraten und in einem tiefen Backblech im Ofen ca. 20 Minuten garen. Nach 10 Minuten das Fett abgießen und auf dem höchsten Einschub braun braten.
4. In der Zwischenzeit die Kartoffeln in Scheiben schneiden, in einer Schüssel mit Paprika, 2 EL Öl, Salz und Pfeffer gut vermischen und auf mit Backpapier belegtem Backblech auslegen. Im Backofen 20 Minuten knusprig backen.
5. Salat waschen und abtropfen lassen, mit kleingewürfelten Zwiebeln und Dressing aus 2 EL Öl, 1 EL Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker vermischen. Hähnchen aus dem Ofen nehmen, auf Tellern mit Kartoffeln und Salat anrichten und mit etwas Schmand servieren.

Dauert: 30 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Gericht Nr.2 aus der HelloFresh-Box. Das Gericht besteht aus drei Teilen: Fleisch, Salat und Beilage. Alles ist relativ leicht machbar und ratzfatz fertig. Von den 30 Minuten Zubereitungszeit ist die meiste Zeit im Ofen. Ich habe die Kartoffeln ein bisschen anders gemacht als im Rezept: hier hätten sie zuerst gekocht und dann in der Pfanne mit Öl als Wedges gebraten werden sollen. Im Ofen gebacken werden die Kartoffeln genauso knusprig, aber mit weniger Aufwand und weniger Fett.
Geschmack: Dieses Gericht hat mir noch besser geschmeckt als das erste Gericht. Das Hähnchen wird mit der Marinade würzig und knusprig/zart. Der Salat schmeckt lecker frisch und die Kartoffeln sind die perfekte Beilage dazu. Besonders gut hat uns der Bio-Schmand als Dip gefallen, der war supercremig.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation