Zutaten (für 9 Hüpfchen):
400g Mehl
15g Sucralose oder 150g Zucker
2 EL Backpulver
200g Margarine
3 Eier
5 EL Milch


3 EL Apfelsaft
1 großer Apfel
40g Krokant

Anleitung:

1. Mehl mit Zucker/Süßstoff und Backpulver vermischen. Margarine, Eier und Milch unterrühren, bis ein luftiger Teig entstanden ist.
2. Apfel schälen, entkernen und in ganz kleine Stückchen schneiden. Mit Apfelsaft vermischen und mit Krokant unter den Teig heben.
3. In gefettete Guglhupf-Maxi-Muffinformen (z.B. von Kaiser) füllen und bei 180°C ca 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
4. Auf Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen. Aus Puderzucker und Saft Glasur zusammenrühren und Hüpfchen mit Glasur bestreichen. Über Nacht trocknen lassen.

Dauert:
Mein Fazit:
Zubereitung: Mit der Brandnooz Balance Box habe ich eine Packung Sucralose bekommen und da man sie (anders als viele Flüssig-Süßstoffe) wie Zucker zum Backen verwenden kann, wollte ich das mal ausprobieren. Dank dem kalorienlosen Süßstoff und den Apfelstückchen kann man das Gebäck auch während einer Diät guten Gewissens genießen.Optisch wären die Guglhüpfchen schöner geworden, wenn ich den Zuckerguss dicker angerührt hätte (aber dann wäre der Diäteffekt wieder dahin).
Geschmack: Hmmm, die Muffins werden locker und dank des Krokants kernig-nussig. Mit dem Zuckerguss superlecker (auch wieder von meinen Kolleginnen getestet und für gut befunden).

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation