Drachen fand ich schon immer faszinierend. Es gibt in der Märchenwelt so viele verschiedene, die Meisten sind böse, aber es gibt auch gute, beschützende. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie lieben Gold! Ganze Schätze sammeln sie in ihren Höhlen und wenn es glänzt und glitzert müssen sie es haben. Davon inspiriert gibt es heute in meiner Märchenküche ein Rezept für Drachengold: Ich bin mir sicher, dass jeder Drache süchtig danach ist.

„Und so lebte der König ebenso zufrieden und ruhig wie sein ganzes Land.
Aber nur bis zu dem Augenblick, da sich in der Schatzkammer das Drachengezücht einnistete.“ [Die vierzig Drachen]

Zutaten (für 50 funkelnde Drachengulden):
4 Eiweiß + 1 Prise Salz
150 g Zucker
15 g Kakao
75 g Dr. Oetker Raspelschokolade (Zartbitter)
Dekozuckernuggets in Gold und Silber

Zubereitung:

Der Schokoschnee muss so fest sein,
dass er nicht mehr vom Löffel fällt.

1. Ofen vorheizen. Eiweiße und Salz solange mit dem Schneebesen des Rührgeräts schlagen, bis ein fester weißer Eischnee entstanden ist. Zucker hineinrieseln lassen und 1 Minute weiterschlagen.
2. Kakao hineinsieben und nochmal kurz schlagen. Raspelschokolade vorsichtig unterheben. Mit einem Löffel kleine Häufchen der Baisermasse auf ein Backblech mit Backfolie setzen. Goldnuggets darüber streuen.
3. Im Ofen bei 130°C 25 Minuten backen und danach bei ausgeschaltetem Ofen nochmal 10 Minuten nachtrocknen lassen. Abkühlen lassen und erst dann vom Blech nehmen (wenn sie noch warm sind zerbrechen sie leicht).

Ein bisschen Abstand auf dem Blech lassen,
das Drachengold geht noch auf.

Dauert: 15 Minuten (plus 1 Stunde Back- und Kühlzeit)

Fazit:
Zubereitung: 
Das Grundrezept stammt von meiner Lieblings-Youtube-Food-Bloggerin Sallys Tortenwelt, ich habe es nur geringfügig geändert. Das Gebäck hat verhältnismäßig wenig Kalorien und ist ziemlich schnell zubereitet. In einer luftdichten Blechdose hält das Gebäck mindestens eine Woche.
Geschmack: Danke Sally für diese Backoffenbarung! Diese luftigleichten Kekse sind außen fest und knusprig. Innen aber erwartet einen der saftig-marshmallow-weiche Schokoladenhimmel. Für die hört auch der fieseste Drache mal kurz auf mit Feuerspeien.

Zu ungeduldig habe ich diesen Keks noch warm vom Blech gefischt. Der Boden hat sich etwas gelöst und ihr könnt einen Blick auf das weiche saftige Innere werfen.
teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation