Ihr Lieben, was macht ihr denn hier auf dem Blog? Ihr sollt rausgehen, die Sonne scheint endlich! Und pünktlich mit dem guten Wetter kommt auch meine Gesundheit zurück, scheinbar mag der Husten keine Sonne. Zur Feier gab es deshalb heute ein Super-Soulfood-Gute-Laune-Frühstück: Marokkanische Zimtpfannkuchen! Die sind so fluffig und dank Trockenfrüchten herrlich saftig, da braucht man nicht mal Apfelmus dazu.

Zutaten (für 15 Teigfladen aus 1001 Nacht):

250g Mehl
250g Hartweizen-Grieß
1 P. Backpulver
1 P. Trockenhefe
1 Prise Salz
1 EL Zucker
2 Eier
lauwarmes Wasser
1 EL getrocknete kleingeschnittene Pflaumen
1 EL getrocknete kleingeschnittene Datteln
1 EL getrocknete kleingeschnittene Aprikosen
2 EL gehackte Mandeln
1/4 TL Kreuzkümmel
1/4 TL Piment
1 TL Zimt
5-8 TL Butterfett

Anleitung:

1. Mehl und Grieß mit Backpulver, Hefe, Salz und Zucker mischen. Ein Glas lauwarmes Wasser und Ei dazugeben und umrühren. Nach und nach so lange Wasser unterrühren bis ein sämiger nicht zu flüssiger Pfannkuchenteig entsteht (bei mir waren es ungefähr 500 ml).
2. Nun die Trockenfrüchte und Mandeln zusammen mit den Gewürzen unterheben.
3. Ein Teelöffel Butterfett in einer Pfanne erhitzen und kleine Teigkleckse zu Pfannkuchen ausbacken. Sobald die eine Seite leicht braun wird, wenden und auch diese Seite backen und anschließend bei Seite stellen. Auf diese Weise den ganzen Teig verarbeiten.
Dauert: 45 Minuten

Mein Fazit:

Zubereitung: Das Rezept war gar nicht so einfach zu finden. Ich habe diese Pfannkuchen vor einer ganzen Weile mal als so eine Backmischung im Glas geschenkt bekommen und war schwer begeistert vom Ergebnis. Deshalb habe ich sie nun mit Hilfe verschiedener Onlinerezepte und nach eigener Zusammenstellung nachgebacken. In Marokko heißen diese Pfannkuchen übrigens Baghrir.
Geschmack:
Wieso sind eigentlich die amerikanischen Pancakes so berühmt? Die marokkanische Variante ist viel leckerer! Die Gewürze, die Trockenfrüchte und das Grieß lassen die Pfannkuchen genau richtig fluffig und saftig werden. Perfekt!

 

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

4 Thoughts on “Marokkanische Zimtpfannkuchen – ein orientalischer Traum

  1. Die Pfannkuchen klingen toll, die probier ich demnächst aus! LG, Marlene

  2. Was für ein spannendes Rezept! Pfannkuchen mit Grieß und Hefe kenne ich bisher auch noch nicht! Das muss ausprobiert werden!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation