„Das lohnt sich doch nicht.“, wurde mir vor Kurzem gesagt, als ich vom Brotbacken erzählt habe. Na klar, wenn man Zeit, Energie und Zutaten-Kosten einem Discounter-Brot gegenüber stellt, dann ist selber backen aus monetärer Sicht unlogisch. Meine Antwort war trotzdem „Hast du schon mal ein Brot gebacken? Dieser Stolz, wenn es gelungen ist. Wenn der Duft das ganze Haus durchzieht, die Krume locker und gleichzeitig saftig ist und wenn du die erste Scheibe noch lauwarm runterschneidest und dünn mit Butter bestrichen direkt rein beißt. Diesen Geschmack hast du nur bei einem selbst gebackenen Brot und das ist unbezahlbar.“. Ich wette um eine Scheibe frisches Kraftbrot, mein Gegenüber wird noch innerhalb dieses Monats sein erstes eigenes Brot backen. 
So weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie Ebenholz… oder so weiß wie erfrischende Joghurt-Creme, so rot wie fruchtiger Kirschspiegel und so schwarz wie der Kakao im süßen Karamell-Boden. Das ist meine gesunde Variante der Schneewittchen-Torte, da wären sogar die 7 Zwerge schwach geworden – ohne Weißmehl und raffinierten Zucker, dafür mit viel Geschmack!  Mehr →

Ach, dieser arme immer unterschätzte Spinat! Zahlendreher, Ammenmärchen und auch noch der gute alte Popeye ließen den grünen Kindheitsschreck immer wieder kurz hochleben und dann doch wieder in der Versenkung des Gemüsefachs verschwinden. Aktuelle Studien aus Schweden belegen nun aber tatsächlich: Spinat ist ein wahres Superfood. Hatte Popeye also doch recht! Das grüne Blattgemüse ist gut für Muskeln, gegen Thrombose, gegen Übergewicht und Diabetes. Die Giftige Blonde und the Apricot Lady suchen gerade in einem Blogevent nach Rezepten mit heimischem Superfood und da lass ich mich nicht lumpen und steuer eine richtig leckere Spinatquiche bei. Die nicht nur gesund, sondern mit 9 SmartPoints pro Viertel sogar noch gut für die Linie ist. Popeye wäre stolz auf mich.

Mehr →

Granola – was für ein schönes Wort! Gemeint ist damit ein gebackenes Knuspermüsli, ein Trend aus den USA, der aber auch hier immer beliebter wird. Ihr könnt es ganz einfach selbst machen und so immer wieder variieren. Außerdem wisst ihr dann genau was drin ist. Granola schmeckt super zum Frühstück mit Obst und Milch oder als Topping für Desserts. Lässt sich übrigens auch wunderbar verschenken!

Mehr →

Um mich herum sind gerade so viele Leute krank. Ich friere auch schon, kann aber keinen Tee mehr sehen. Deshalb gönne ich mir eine Apfel-Ingwer-Limo. Die feine Schärfe wärmt von Innen und der fruchtige Apfel erfrischt herrlich. Die Basis für die Limo ist ein Sirup, der ganz schnell und einfach gemacht ist. Den könnt ihr übrigens auch gut an die kränkelnden Liebsten verschenken, denn Ingwer ist gut für die Abwehrkräfte. Das Rezept verrate ich euch heute hier:

Mehr →