„Da oben leuchten die Sterne, hier unten leuchten wir…“. Laternenumzüge liebte ich schon als Kind abgöttisch: Obwohl es bereits dunkel war durfte man gemeinsam mit Freunden und Eltern draußen sein, stolz die selbstgebastelte Laterne in der Hand (und immer darauf bedacht sie nicht abzufackeln) und im Chor mit hundert anderen Stimmen die heimeligen Lieder singend, die man so lange im Kindergarten geübt hatte. Mit meinem kleinen Käferle darf ich dieses Gefühl heute endlich wieder erleben – sein erster Kita-Laternenumzug steht kurz bevor. Ich geb’s zu, die Laterne haben die lieben Kita-Tanten gebastelt (ich bin sowas von unbegabt am Basteltisch). Dafür habe ich Martinsgänse aus Quark-Öl-Teig gebacken, die werden dann am Basar nach dem Umzug zusammen mit heißem Punsch verkauft. Vielleicht hast du ja Lust, auch noch schnell welche zu backen? Morgen ist Sankt-Martins-Tag und der Quark-Öl-Teig ist ganz schnell gemacht. Versprochen.

Mehr →

[Anzeige] Am Dienstag hätte meine Oma Geburtstag gehabt. Sie hat den Tag IMMER gefeiert, auch noch als die 9 vorne dran stand und die Location der Gemeinschaftsraum im „Betreuten Wohnen“ war. Seit 4 Jahren feiert sie irgendwo da oben auf einer Wolke und ich trinke hier unten ein Gläschen Wein auf sie. Guter Wein war ihr wichtig, sie hat als junge Frau in den Weinbergen ihrer Heimat Bernkastel gearbeitet und in ihrem langen Leben schon viele Weine gekostet. Für meine aktuelle Wein-Kooperation wurde mir der feine Riesling von Bree* zugeschickt und als ich den Herkunftsort auf der Flasche las, traf mich fast der Schlag: Bernkastel! Manche Zufälle sind schon krass, oder?
Meine Rezeptkreation für den spritzigen Riesling hätte Oma sicher geschmeckt: Flammkuchen mit Ziegenkäse, Thymian, roten Zwiebeln und Feigen.

Mehr →

[Anzeige] Grillen geht immer! Im Herbst zu grillen ist sogar besonders wichtig, weil das die Saison der Kürbisse ist! Wie, ihr habt Kürbis noch nie gegrillt? Dann wirds allerhöchste Zeit! Ich habe mein oranges Lieblingsgemüse mit saftigem Rindfleischburger-Pattie auf den Grill gepackt und zusammen mit meiner hauseigenen Chilisauce und etwas Käse auf einem Roggen-Bun serviert! Ein Gedicht! Das Rezept für den genialen Herbstburger entstand in Zusammenarbeit mit dem Grill „Master Plancha EX“ von Campingaz*.

Mehr →

Der Frühnebel liegt bereits auf den Feldern, die Blätter beginnen sich rotgolden zu verfärben und ich habe richtig Hunger auf Suppen… ganz klar, der Herbst ist da! Meine erste dampfend heiße Kreation ist dieser wunderbaren Jahreszeit gewidmet. Die „Goldene-Herbst-Suppe“ schmeckt besonders gut mit meinem neuen Lieblingslöffel: Bei der Wunderkammer* kann man nicht nur goldenes Besteck bestellen, sondern diese sogar nach Herzenswunsch gravieren lassen. [Beitrag enthält Werbung]

Mehr →

Ist euch das schon mal passiert, dass ihr ein Rezept nachgebacken habt und dann schmeckte es überhaupt nicht so, wie ihr es erwartet habt? So erging es mir mit dieser Pumpkin-Spice-Tarte. Das Ursprungsrezept stammt aus einem alten WeightWatchers-Buch (ja, ich will gerade abnehmen) und war herzhaft gedacht. Auf der Zutatenliste standen zum Beispiel Gemüsebrühe und Salz. Fertiggebacken schmeckte die Tarte allerdings eher süß, was wohl an Zucker und Zimt lag, die ebenfalls bei den Zutaten standen. Irgendwie hatte die Tarte was, aber mir war das zu undefinierbar, weshalb ich sie nochmal gebacken habe, dieses mal eindeutig als süße Version. Jetzt ist das Rezept perfekt und ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.

Mehr →