„Halloween? Den neumodischen Quatsch mach ich nicht mit!“ höre ich in letzter Zeit immer häufiger. Nur Wenige wissen, dass Halloween auf eines der ältesten Feste der Menschheit zurück geht. Das irisch-keltische Samhain wird nämlich bereits seit rund 5000 Jahren Ende Oktober gefeiert um böse Geister zu vertreiben. Auch hier in Süddeutschland gibt es seit langem den Brauch des Rübengeisterns. Dazu ziehen die Kinder am Tag vor Allerheiligen mit ausgehöhlten und mit Fratzen geschnitzten Rüben mit einer Kerze durch die Nachbarschaft. Ich mag aber auch die amerikanische moderne Variante mit verkleiden und süßen bunten Leckereien und habe deshalb giftig grüne Kuchenlollies gezaubert, die sich auch toll an kleine Geister, Monster oder Hexen an der Haustüre verteilen lassen.

Mehr →

Früher wollte ich immer in den Süden auswandern, irgendwohin wo es immer Sommer ist. Das ist mittlerweile unvorstellbar für mich geworden – Ich liebe die verschiedenen Jahreszeiten einfach viel zu sehr! Hier in Deutschland bekommen wir den Wechsel der Natur ja doch relativ deutlich mit und so fühle ich mit jeder neuen Jahreszeit die Vorfreude auf die kommenden Rituale und Genüsse. Im Herbst gibt für mich immer besonders viele Sachen zum Freuen: das Farbenspiel der Blätter, gemütliche neblige Nachmittage mit einem Buch und einer heißen Tasse Kakao, Herbstmärkte, neuer Wein, alles mit Kürbis, Zwiebelkuchen und noch viel mehr. Und für euch hab ich heute mein Lieblings-Zwiebelkuchen-Rezept, besonders hübsch mit weißen UND roten Zwiebeln und frischem Schnittlauch.

Mehr →

Der Altweibersommer hat begonnen! Ich mag den Namen ja so gar nicht, das klingt nach aufdringlichen Parfums und lilagrauen Haaren. Aber die Jahreszeit an sich finde ich schööööön. Es ist meistens noch warm und sonnig tagsüber, die Blätter fangen an sich in feurigen Farben zu verfärben und es riecht überall so schön erdig und frisch. Und noch etwas liebe ich an dieser Jahreszeit: Die Ernte! Von meiner lieben Schwiegermama hab ich eine riesige Schüssel voller Mirabellen aus dem eigenen Garten geschenkt bekommen. Die sind so lecker, dass ich sie am liebsten pur aus der Schüssel nasche oder als frisches Fruchtdessert, wie in meiner neuesten Kreation!

Mehr →

Amerikanischer Ursprung papperlapap, ich mag Halloween! Schon zu Schulzeiten schmiss ich in unserer Garage Halloweenpartys mit den wildesten Verkleidungen und ekligsten Horror-Gerichten auf dem Buffet. Und noch immer hat die Nacht der Geister ihren Zauber für mich nicht verloren. Wie jedes Jahr steht hier eine Schüssel Süßkram für Halloweenkinder, die ich (wie ebenfalls jedes Jahr) wahrscheinlich wieder selbst essen muss, weil bei mir nie Halloweenkinder klingeln. Schade eigentlich. Dafür verblogge ich einen Kuchen, den ich schon vor einigen Wochen gebacken habe, denn für Halloween ist er perfekt: Merlins Schoko-Kürbisgugl ist sehr saftig mit einer dicken megaschokoladigen Glasur und für einen Zauberer angemessen – weißen Häschen und rosa Zaubersternchen aus Fondant.

Mehr →