Easypeasy Linsensalat mit Trauben und Walnüssen

Unkompliziert, lecker und gesund – Das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein? Ist aber so, der Linsensalat mit Trauben und Walnüssen ist ganz einfach gemacht, schmeckt richtig gut und ist eine Bombe was gute Nährstoffe für deinen Körper angeht. Ich esse den Salat am liebsten pur mit einer Scheibe frischem Vollkornbrot, aber er schmeckt auch gut als Beilage z.B. zu Gegrilltem.

Zutaten für 2 Hungrige oder 4 als Beilage:

200g getrocknete Linsen (ich habe regionale „Albleisa“ genommen, genauso gut gehen aber auch z.B. Puy-Linsen)
3 mittelgroße Karotten
1 Spitzpaprika rot
1 Hand voll helle kernlose Trauben
3 EL gehackte Walnüsse
1 EL Olivenöl
3-6 EL dunkler Balsamicoessig
je 1 Prise Salz und Pfeffer
2-3 EL Sojasoße

Anleitung:

  1. Linsen je nach Sorte garen, die Albleisa brauchen 25 Minuten. Das kann man auch gut am Vorabend machen und z.B. die doppelte Menge zubereiten für Bowls oder als Beilage. Karotten schälen, Paprika entkernen und beides fein häckseln. Trauben halbieren. 
  2. Alles gut mit den Walnüssen vermengen. Aus den restlichen Zutaten ein Dressing zusammenrühren und dieses mit dem Salat vermischen. Ca. 5 Minuten durchziehen lassen, dann Linsensalat nochmal abschmecken und ggf. nachwürzen. 

Dauert: ca. 15 Minuten (plus 25 Minuten Kochzeit der Linsen)

Mein Fazit:

Zubereitung: Na, ist der Linsensalat easypeasy oder nicht? Einfach alle Zutaten zusammenwerfen, da ist Kochen schon fast zu viel gesagt. Das Ergebnis kann sich dennoch (oder erst recht) sehen lassen. Beim Dressing ruhig mutig sein und ordentlich würzen. Ich habe beim Abschmecken drei mal nachgewürzt und erst dann hatte der Salat genug Schmackes.
Geschmack: Mmmmmh. Die nussigen Linsen ergänzen sich sehr gut mit den süßen Trauben und dem knackigen Gemüse. Dazu das würzigsäuerliche Dressing – ein Gedicht! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.