Arme-Ritter-Auflauf

Meine besten Rezeptkreationen entstehen meist spontan. Wenn ich aus den Resten der Speisekammer noch etwas Leckeres zaubern will, mit viel Liebe und einem Hauch Nostalgie aus der Kindheit. Das war auch bei diesem Gericht so. Ich hatte einen halben Hefezopf übrig, der schon zwei Tage alt war. Zum Kaffeekränzchen taugte er also nicht mehr, aber wegzuwerfen kam für mich nicht in Frage. Da erinnerte ich mich an ein Gericht, dass meine Mama früher für uns gekocht hat, mit Äpfeln und Zwieback: Der Arme-Ritter-Auflauf! Ich habe das Gericht noch etwas abgewandelt und eben den „alten Zopf“ als Basis verwendet. Das Ergebnis ist so lecker geworden, dass ich ihn drei mal kochen musste, um ein schönes Foto davon zu bekommen, bevor meine Familie alles aufgegessen hatte.

Zutaten für 2 Ritter in (Hungers-)Not oder 4 als Dessert:

150g Hefezopf
3 große (eher säuerliche) Äpfel
200ml Milch
2 Eier
1 EL Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt

Anleitung:

  1. Hefezopf in ganz feine Scheiben schneiden. Äpfel schälen und mit einem Hobel in hauchfeine Scheiben hobeln (rund ums Kerngehäuse rum).
  2. Milch mit Eiern, Zucker, Salz und Zimt verquirlen.
  3. In einer Auflaufform abwechselnd die Äpfel und die Hefezopfscheiben fächerförmig schichten. Die Eiermilch darübergießen.
  4. Im Ofen bei 180°C 30-35 Minuten backen, mit Puderzucker bestreuen und direkt servieren.

Dauert: ca. 15 Minuten (plus 35 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:

Zubereitung: Was man aus ein paar Resten nicht alles machen kann! Statt Hefezopf kann man natürlich auch andere Gebäckreste verwenden, z.B. Rosinenbrötchen oder auch einfach Brötchen oder Zwieback. Wenn das Gebäck nicht süß ist, würde ich ggf. den Zuckeranteil in der Eiermilch etwas erhöhen. Statt Äpfeln könnt ihr natürlich auch anderes Obst ausprobieren, Birnen stell ich mir super darin vor.
Geschmack: Dieses Gericht wird bei uns von Groß und Klein heiß geliebt und falls mittags Reste übrig bleiben werden die spätestens nachmittags noch kalt verspeist. Die Äpfel harmonieren wunderbar mit dem zimtigen Zopf, der durch die Eiermilch unten ganz weich und sämig und oben herrlich knusprig wird. Dazu passt besonders gut frisches Apfelmus oder Vanillesoße. Als Dessert serviere ich es in kleineren Portionen und dafür mit einer Kugel Vanilleeis.
WW: Kaum zu glauben, aber dieses Essen ist sogar zum Abnehmen geeignet! Wenn man die 0,3% Fett-Milch und Xucker statt Zucker verwendet, hat eine Portion (1/4 Auflaufform) im WW-System (blau oder lila) gerechnet nur 4 SmartPoints.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.